Ende des Kindergartenjahres 2021/2022

„Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.“ (Laozi)

Das Ende des Kindergartenjahres 2021/2022 naht. Mit diesem Ende rückt auch das Abschiednehmen immer näher. Wir verabschieden uns von 21 großartigen kleinen Menschen und lassen sie mit vielen bleibenden Erinnerungen weiterziehen.

Eine ganz besondere Erinnerung haben sie uns in unserem Außengelände hinterlassen. Ein wunderschön gestaltetes Podest, das uns im Schatten unserer Buche sicherlich oft gute Dienste leisten wird. Mit dem Schriftzug „Wir fliegen raus“ und vielen künstlerisch gefertigten Malereien der Kinder verschönert es unseren Außenbereich und sorgt dafür, dass wir sie nicht vergessen werden. Am 04.07.2022 haben wir dieses feierlich eröffnet und möchten allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Engagement danken.

3. Ortsbegehung im Rahmen der Dorfmoderation

Themen war dieses Mal Naherholung, Freizeit und Sport, sowie KuSchMi und Mundoplatz. Oft gewünscht, laut Fragebögen, wird ein Beachvolleyball-Feld. Hier wurde das Gelände neben dem Tennisplatz angeschaut und Ideen zur Umsetzung gesammelt. Zusätzlich zum Feld wurde eine Grillmöglichkeit, Sitzgelegenheiten und ein Trailpark diskutiert. Der Spielplatz, die Storchenbank und der Mühlbach waren weitere Stationen. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage, war ein „Naturschwimmbecken“, hier sollen die Vorraussetzungen und baubehördlichen Vorschriften geklärt werden. Zur anschließenden Diskussion über die KuSchMi lud der Ortsbürgermeister zu Bratwurst und Getränken am Sportplatz ein. Vielen Dank dem Sportverein hier für die Unterstützung!

Die Ergebnisse der Dofbegehung werden nun ausgewertet und verschiedene Arbeitskreise gebildet. Auch hier ist die Mitarbeit aus der Bevölkerung auschlaggebend. Ich darf Sie alle einladen, sich weiterhin für die Zukunft unseres Ortes einzusetzen.

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Spende für Schreberjugend

Schreberjugend sagt DANKE
Wir wollen uns recht herzlich bei der Fotografin Franny M (IG: wildnougat) aus Minfeld bedanken.
Den Gewinn aus einem Wettbewerb spendetet sie der Schreberjugend, bereits im letzten Herbst, in Form eines Wikinger Schachs. Coronabedingt kam es leider erst jetzt zum Einsatz.
Da viele Kinder dabei mitspielen können und Teamwork gefragt ist, genau das richtige für uns. Wir Schreberlinge freuen uns sehr über das Spiel.

Endlich!

Nach der langen Corona-Winterpause treffen sich die Zweitklässler der Schreberjugend
endlich wieder! Und auch endlich stellt sich der Frühling ein, dass wieder gemeinsam im
Freien gespielt und getobt werden kann.
Doch unbeschwertes, freies Spielen ist nicht für alle Kinder auf der Welt möglich und Kinde
müssen mit ihren Familien aus ihrem Heimantland fliehen. All das ist auch unseren sieben-
und achtjährigen bewusst. Die Kinder denken viel darüber nach und erzählen auch
untereinander über den Krieg in der Ukraine.
Um auch für unsere Gruppe ein sichtbares Zeichen in Minfeld für den Wunsch nach Frieden
zu setzen, haben die Kinder mit bunter Kreide den Mundoplatz verschönert. Das Pflaster
zierten Friedenstauben, Herzen, Peace-Zeichen, aber auch Autos und große Männchen.
Natürlich kam dann am Ende unserer Stunde das Spielen auch nicht zur kurz. Der Platz
wurde mit “Hexe, Hexe was kochst du heute?” und mit “Ochs am Berg” erobert, denn am
schönsten ist wie immer das Spielen in der Gruppe.
Die Gruppenstunde für die Zweitklässler findet donnerstags um 15 Uhr statt!