Seniorenzentrum in Minfeld

Info-Veranstaltung Zum Seniorenzentrum in Minfeld

Am Donnerstag, den 06.10.22 findet um 19:00 Uhr in der Mundohalle eine Infoveranstaltung zum Seniorenzentrum in der Kindergartenstraße statt. Der Bauträger und der Betreiber der Seniorentagesstätte stellen ihr Angebot vor. Ich darf alle interessierten Bürger/innen hierzu einladen.

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Bericht der Sommerfreizeit 2022

Steinzeit-Freizeit 2022

Dieses Jahr ging es für viele Schreberlinge schon in den Sommerferien in unser Jugendhaus nach Oppenau. Mit 29 Kindern und 7 Betreuern war das Haus und ein Gruppenzelt auf der Wiese komplett belegt. Es war wie immer eine Freizeit die sich vor allem im Freien, im Wald und im Garten abspielte, dies passte auch perfekt zu unserem diesjährigen Thema: die Steinzeit!

Los ging es sonntags mit einer kleinen Geschichte über die Steinzeit. Wir machten uns Gedanken über das Leben von damals. Allein schon beim Versuch ein Feuer zu entfachen merkten wir schnell wie beschwerlich der Alltag damals war.

Über die gesamte Dauer der Freizeit wurde dies in verschiedenen Workshops gezeigt. Bei Tim und Stefan konnten die Kinder Werkzeuge herstellen. Jasmin bastelte mit den Kindern zusammen Lederbeutel. Kirsten zeigte Ihnen, wie man Höhlenmalereien anfertigte. Lenja bastelte Schmuck aus Federn und selbstgebastelten Knochen und bei Ingo wurden Anhänger und Amulette aus Speckstein gefertigt.

Auch die Olympiade auf der Kleinebene, zu der wir, wie immer, hinwanderten, wurde von unserem Motto geprägt. Beim Speerwerfen, Flechtringe werfen, Parcours- Lauf und weitern Disziplinen mussten die Kids sich in gemischten Teams gegeneinander behaupten. Es war toll, dass die Kinder sich schnell in ihren Gruppen zurechtfanden und sich gegenseitig lautstark anfeuerten.

Auch der Ausflug zu den Allerheiligen Wasserfällen durfte in diesem Jahr nicht fehlen, da es für viele Kinder der erste Besuch war. Allein schon die Anreise im Linienbus war ein Erlebnis, nicht nur für die Schreberlinge, sondern auch für die Mitreisenden, die sich sehr über unsere Gesangseinlagen freuten.

An unserem letzten Abend der Freizeit fand unser bunter Abend statt. Alle Gruppen nutzten den verbleibenden Mittag um sich noch einen tollen Programmpunkt auszudenken und einzustudieren.

Abends waren alle sehr aufgeregt als es dann endlich losging. Der Keller wurde geschmückt und die Bühne aufgebaut. Den Auftakt gaben die Monstermädchen mit einem eigens einstudierten Tanz. Gefolgt von den wilden Wölfen die ein selbstausgedachtes Steinzeit- Gedicht aufführten. Die Minfelder Pfotensteine brachten viel Akrobatik gepaart mit Zaubertricks auf die Bühne. Die Meisterjäger führten ein eigenes Theaterstück über die Steinzeit auf. Den Abschluss machten die Blindschleichen mit ihrer Darbietung der Zwerge Willi und Walter. Im Anschluss daran wurde die Discokugel angeschmissen und die Tanzfläche eröffnet. Der Limbo- Wettbewerb brachte uns alle zusätzlich zum Staunen. Nach einem wirklich gelungenen Abend fielen die Kinder erschöpft ins Bett. Die Betreuer waren hellauf begeistert, in welch kurzer Zeit sich die Gruppen solch großartige Darbietungen ausgedacht haben und auf die Bühne brachten.

Am Donnerstagmorgen war nach dem Frühstück das große Packen angesagt. Die letzten Workshops wurden beendet und um 11:00 verabschiedeten wir uns alle in unserem gemeinsamen Schlusskreis.

Viel zu schnell waren die fünf Tage vorbei. Natürlich gibt es noch so viel mehr zu berichten. Wie z.B.: die Küchendienste mit morgendlichem Wecken, die Gutenacht- Geschichten, bis alle schliefen, unser Ausflug nach Oppenau um unser Taschengeld umzusetzen, die Nachtwanderung, die einigen viel Mut abverlangte und das Baden im Lierbach das für Abkühlung sorgte, um nur noch einige zu nennen.

Wir alle waren begeistert von der tollen Stimmung. Dafür war natürlich auch das gute Essen verantwortlich. Mit frischem Gemüse vom Schoßberghof, Eiern von Familie Stolz und dem Fleisch vom Angus- Hof verwöhnte uns Olli nach allen Regeln der Kunst. Es waren wirklich alle begeistert!

Auch in dieser Freizeit war es wieder schön zu sehen, wie die Gruppe zusammenwuchs, sich neue Freundschaften bildeten und sich alte festigten.

Wir freuen uns schon auf das nächste Mal!

Euer Steinzeit- Team

Ende des Kindergartenjahres 2021/2022

„Was die Raupe Ende der Welt nennt, nennt der Rest der Welt Schmetterling.“ (Laozi)

Das Ende des Kindergartenjahres 2021/2022 naht. Mit diesem Ende rückt auch das Abschiednehmen immer näher. Wir verabschieden uns von 21 großartigen kleinen Menschen und lassen sie mit vielen bleibenden Erinnerungen weiterziehen.

Eine ganz besondere Erinnerung haben sie uns in unserem Außengelände hinterlassen. Ein wunderschön gestaltetes Podest, das uns im Schatten unserer Buche sicherlich oft gute Dienste leisten wird. Mit dem Schriftzug „Wir fliegen raus“ und vielen künstlerisch gefertigten Malereien der Kinder verschönert es unseren Außenbereich und sorgt dafür, dass wir sie nicht vergessen werden. Am 04.07.2022 haben wir dieses feierlich eröffnet und möchten allen Beteiligten ganz herzlich für ihr Engagement danken.

3. Ortsbegehung im Rahmen der Dorfmoderation

Themen war dieses Mal Naherholung, Freizeit und Sport, sowie KuSchMi und Mundoplatz. Oft gewünscht, laut Fragebögen, wird ein Beachvolleyball-Feld. Hier wurde das Gelände neben dem Tennisplatz angeschaut und Ideen zur Umsetzung gesammelt. Zusätzlich zum Feld wurde eine Grillmöglichkeit, Sitzgelegenheiten und ein Trailpark diskutiert. Der Spielplatz, die Storchenbank und der Mühlbach waren weitere Stationen. Ein weiteres Ergebnis der Umfrage, war ein „Naturschwimmbecken“, hier sollen die Vorraussetzungen und baubehördlichen Vorschriften geklärt werden. Zur anschließenden Diskussion über die KuSchMi lud der Ortsbürgermeister zu Bratwurst und Getränken am Sportplatz ein. Vielen Dank dem Sportverein hier für die Unterstützung!

Die Ergebnisse der Dofbegehung werden nun ausgewertet und verschiedene Arbeitskreise gebildet. Auch hier ist die Mitarbeit aus der Bevölkerung auschlaggebend. Ich darf Sie alle einladen, sich weiterhin für die Zukunft unseres Ortes einzusetzen.

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-