Gartenarbeit am Schreberjugendhaus

Bei strahlendem Sonnenschein gingen wir letzte Woche mit Schaufel, Spaten, Rechen und Leiter in unseren kleinen Garten hinter dem Schreberhaus. Gemeinsam wurde Unkraut gejätet, Laub gerecht und die bemalten Zaunlatten in den Boden geschlagen. Dabei fanden wir tatsächlich einige schon lang verschwundene Schätze in der Erde. Dazu schmückten wir noch den Baum mit unseren bunt gefärbten und mit Wolle verzierten Stöcke. Einige mutige Kinder stiegen dazu die Leiter hinauf…

Wir finden, unsere Arbeit kann sich sehen lassen, der Garten sieht super aus!

Gemeinsam macht Gartenarbeit ja doch Spaß, 😉

Impfbus in Minfeld

Letzte Woche machte der Impfbus Halt in Minfeld. In der Mundohalle wurde das mobile Impfzentrum aufgebaut und von einem Team des DRK betreut. Dies war die 2. Möglichkeit, sich vor Ort impfen zu lassen. Die Ortsgemeinde möchte damit beitragen die Pandemie zu bekämpfen und gerade Senioren oder mobil eingeschränkten Einwohnern die Möglichkeit bieten, sich gegen Covid 19 zu schützen. Vielen Dank dem Helferteam des Seniorenkreises, welches die DRK-Mannschaft verpflegte.

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Friedhof: Entsorgung von Abfällen.

Friedhof: Entsorgung von Abfällen.

Die Ortsgemeinde weist darauf hin, dass nur kompostierbares Gut vom Friedhof auf den Komposthaufen gehört.

Ablagerung und Entsorgung von mitgebrachtem Müll, auch verottbarem, ist generell verboten.

Das auf dem Foto sichtbare Obst und Gemüse wie Ananas, Spitzkohl, Zuccini, Birne, etc. gehört da nicht hin, sondern in die eigene Biotonne.

Auch weisen wir darauf hin, dass Grablichter, -kerzen, Kränze, Kranzschleifen, Plastikteile, etc. nicht auf den Komposthaufen gehören.

Unkompostierbares Friedhofsgut muss über die daneben stehenden Müllgefäße bzw. die Abfalleimer ordnungsgemäß entsorgt werden.

3 Abfalleimer wurden deshalb neu auf dem Friedhof installiert.

Für unsere Beschäftigten ist die Müllsortierung eine unzumutbare Belastung und mit viel Zeit- und Kostenaufwand verbunden.

Die Mitarbeiter sind mit ihren eigentlichen Aufgaben und Maßnahmen ausreichend beschäftigt.

Unser Ziel ist, ihnen den fertigen Kompost für die Grabpflege kostenlos zur Verfügung zu stellen.
Bitte helfen Sie mit dies zu erreichen und das Erscheinungsbild des Friedhofs zu wahren.

Wir bedanken uns für ihr Verständnis und ihre Mithilfe,
Wichtiger Hinweis:
Illegale Müllablagerung ist eine Ordnungswidrigkeit und wird bestraft.

Ortsgemeinde Minfeld

Neues aus dem Abenteuerland

Unsere Kollegin Cathy, die zwei Mal wöchentlich ins Abenteuerland kommt, um mit den Kindern Französisch zu lernen, stellte zusammen mit dem Förderverein für Französisch eine ganz besondere Aktion zugunsten der französischen Spracharbeit auf die Beine: zum Drei-Königs-Tag brachte sie allen interessierten Eltern leckere Galettes sowie eine Flasche Cidre aus dem Elsass mit. Beides konnte für 15 €uro erworben werden. Bei den Galettes handelt es sich um ein Blätterteiggebäck in der Größe eines Kuchens mit Vanille-Marzipan-Füllung. Die französische Spezialität ist nicht nur sehr lecker, sondern verbirgt eine Besonderheit: in Anlehnung an den Drei-Königs-Tag ist in einem Stück Kuchen eine Fève versteckt. Hierbei handelt es sich um eine kleine Porzellan-Figur. In diesem Jahr waren es Figuren aus verschiedenen Disney-Klassikern. Außerdem liegen den Galettes traditionell Kronen bei. Derjenige, der die Figur in seinem Kuchen entdeckt, ist entweder „le roi“ (der König) oder „la reine“ (die Königin). Insgesamt wurden je 27 Galettes und Cidre-Flaschen verkauft.

Wir freuen uns sehr, dass das Interesse unserer Eltern so groß war und die Aktion so guten Anklang gefunden hat.

Die Klimaschutzmanagerin informiert

STADTRADELN-Apfelbaum in Minfeld gepflanzt

Foto: Ortsbürgermeister Martin Volz, Klimaschutzmanagerin Victoria Singler, Manuel Weilemann von der Schreberjugend Minfeld

Das Team der Schreberjugend Minfeld erzielte bei der Klimaschutzkampagne STADTRADELN im September mit 11.359 gefahrenen Radkilometern und einer daraus resultierenden CO2 Vermeidung von 1.670 kg den ersten Platz in der Kategorie „Teams mit der besten Gesamtleistung“. Mit diesem herausragenden Ergebnis leistete das Team aus 69 Radelnden einen aktiven Beitrag zum Schutz des Klimas und wurde dafür mit einem Preis in Form eines Apfelbaumes belohnt.

Freundlicherweise unterstützt die Ortsgemeinde die Aktion STADTRADELN, indem sie für die Pflanzung des Baumes eine Fläche am südöstlichen Ortseingang zur Verfügung stellt und die zukünftige Pflege des Baumes übernimmt. Gemeinsam mit Ortsbürgermeister Martin Volz und Team-Captain der Schreberjugend Manuela Weilemann wurde der Baum nun gepflanzt.

Der ausgewählte „rheinische Winterrambur“ ist eine sehr alte, in Rheinland-Pfalz weit verbreitete Streuobstsorte, die durch ihre Robustheit eine gute Klimaresistenz aufweist. Nun hoffen die Preisträgerinnen und Preisträger auf reichlich Ernte in den kommenden Jahren.

Ebenfalls einen Apfelbaum erhalten hat das „M-Team“, das die beste pro-Kopf-Teamleistung erzielt hatte. Der Apfelbaum der Sorte „Kaiser Wilhelm“ wird zu Beginn des nächsten Jahres in Kandel gepflanzt.

Nikolausfeier KiTa 2021

Die Woche nach dem zweiten Adventssonntag startete für die Kinder im Abenteuerland sehr turbulent. Montags wurden wir vom Nikolaus besucht. Er hatte für jedes Kind ein Säckchen mit vielen Leckereien dabei und wusste von all unseren Kindern nur Gutes zu berichten. Die Augen der Kinder leuchteten und als Dankeschön hatte sich jede Gruppe etwas überlegt. So bekam er beispielsweise einen Nikolaus-Rap und ein schönes Weihnachtsgedicht zu hören und bekam ein selbstgebundenes Buch mit den Kunstwerken der Kinder.

Am nächsten Tag ging es direkt ereignisreich weiter: unsere Vorschulkinder zogen los und brachten tollen, selbstgebastelten Weihnachtsschmuck zur Firma Burg-Haus um deren Weihnachtsbaum zu verschönern. Die Mitarbeiter waren ganz begeistert von den Basteleien, die die Kinder gezaubert hatten und drückten ihren Dank in Form von einer großzügigen Spende an unseren Kindergarten aus. Außerdem durfte sich jedes Kind über ein Knusperhäuschen mit Lebkuchen freuen. Wir bedanken uns hierfür ganz herzlich.

Freundeskreis Limours e.V.

Programm für Junge und … jung Gebliebene

Liebe Vereinsmitglieder,

die Vorbereitungen für den Jugendaustausch (20.-25.2.2022) laufen auf Hochtouren. Wir haben ein interessantes Programm ausgearbeitet und werden u.a. einen Erlebnistag im Nordschwarzwald am Ruhestein im Schnee, verbringen. Wer also Lust hat an dieser Jugendfreizeit teilzunehmen und einen Austauschpartner aus Limours aufnehmen möchte, kann sich gerne bei ronald@wicklow melden.

Für die Pfingstfahrt 2022 planen unsere französischen Freunde den Aufenthalt in Limours und Umgebung. Näheres erfahrt ihr Anfang des Jahres bei der Käseparty.

Bis dahin wünschen wir allen eine besinnliche Vorweihnachtszeit und bleibt gesund!

Liebe Grüße Euer Vorstandsteam

KiTa Abenteuerland St. Martin

Am Donnerstag, den 11.11.2021 feierten die Kinder des Abenteuerlands St. Martin.
Den Vormittag starteten die Zauberkinder mit einer Vorführung zum Thema St. Martin und erzählen uns die Geschichte in ihren eigenen Worten.
Am Nachmittag sammelten sich alle Kinder in ihren Gruppen und feierten ein kleines St. Martins-Fest. Wir teilten unsere Spekulatius, Mandarinen und Kinderpunsch miteinander, hörten St. Martinsgeschichten und sagen schöne Lieder.
Beim anschließenden Laternenumzug durften dieses Jahr viele Tiger-, Bären-, Eulen- und Regenbogenlaternen uns den Weg durch die Straßen Minfelds leuchten und im Anschluss bekam jedes Kind traditionell einen Dambedei.

Wir bedanken uns recht herzlich bei der Feuerwehr Minfeld für das Absperren der Straße bei unserem Laternenumzug.

Müll

In den letzten Wochen befassten sich die Vorschüler des Minfelder Kindergartens intensiv mit der Thematik „Müll“.

Wir lasen Bücher, hatten eine besondere Turnstunde in der großen Turnhalle, in der wir Verpackungsmüll sortierten und schnitten aus Prospekten Utensilien aus, die wir von zuhause kennen und ordneten diese den verschiedenen Entsorgungstonnen zu.

Am Dienstag, den 23.11.’21 hatten wir vorerst den Höhepunkt dieses Projektes. „Bewaffnet“ mit Holzzangen, machten wir einen großen Spaziergang in und um Minfeld herum und sammelten allerlei Müll und besprachen dessen Entsorgung.

Unser Müllprojekt „Umwelterziehung“, das eigentlich nächste Woche stattfinden sollte, musste leider coronabedingt verschoben werden. Im Rahmen dessen wird uns das Umweltpuppentheater besuchen und sicherlich noch viele offene Fragen klären. Wir hoffen, dies im kommenden Frühjahr nachholen zu können.

KiTa Verkehrssicherheitsberatung

Am Montag, den 25.10.‘21. und am Donnerstag, den 28.10.‘21 bekamen wir am Nachmittag ganz besonderen Besuch. Herr Rößler von der Polizeiinspektion Wörth und sein Freund „Fritzchen“ kamen zu uns in die KiTa und erzählten uns allerlei zum Thema „Verkehrssicherheit“.

Wir übten das korrekte Absetzen eines Notrufes und wie wir uns im Notfall verhalten sollen. Außerdem gab er uns viele gute Tipps zum Verhalten im Straßenverkehr.

Herr Rößler brachte uns mit seiner lustigen Art sehr zum Lachen und die Zeit verging wie im Flug. Wir bedanken uns recht herzlich für den lehrreichen und spaßigen Nachmittag.