Archiv des Autors: minfeld

Heiße Kufen bei der Schreberjugend

Heiße Kufen bei der Schreberjugend

Am 26.01.23 fuhren wir nach Waldbronn in die Eishalle. Wir waren insgesamt fast 80 Kids und ca. 40 Betreuer/ Eltern. Das Beste war, dass wir die große Halle für 2 Stunden ganz für uns alleine hatten!

Es war alles vertreten, von Kindern und Erwachsenen die zum ersten Mal auf den Kufen standen bis zu einigen die mit dem Eis schon sehr vertraut waren.

Es war schön zu sehen, dass es ein großes Miteinander war! Für die Anfänger auf den Eis gab es immer eine helfende Hand und gute Tipps von den Profis unter uns.

Vielen Dank an die Eltern für die kleine Stärkung in Form von leckeren Muffins und Kuchen. Wir hatten sogar ein Geburtstagskind dabei, das uns mit leckeren Schokoküssen versorgte.

Am Ende dieses wirklich schönen mittags bildeten wir unseren traditionellen Abschlusskreis und sangen unser Schreberjugendlied.

Wir sind uns alle einig, dass dieses Event nach einer Wiederholung im nächsten Jahr schreit.

Kulturstammtisch Minfeld

Kulturstammtisch

Im Rahmen der Dorfmoderation wurde die Idee eines Kulturstammtisches geboren. Hierzu möchte ich alle interessierten Bügerinnen und Bürger für den 07.02.23 um 20:00 Uhr in den Mundosaal einladen.

Themen:

-Ziel des Stammtisches

-WhatsApp für Minfeld

-Minfeld Rockt

-Kunst auf öffentlichen Flächen

-Dorffest

-Wünsche, Anregungen, Ideen…..

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Minfeld

Neujahrsempfang der Ortsgemeinde Minfeld

Nach 2 Jahren coronabedingter Pause durfte Ortsbürgermeister Martin Volz wieder zu einem Neujahrsempfang einladen. Zahlreiche Bürgerinnen, Bürger und Gäste folgten der Einladung in die Mundohalle. Nach der Begrüßung sprach der Verbandsbürgermeister Volker Poß Grußworte und gab einen Einblick in die Arbeit der Verwaltung für Minfeld. Die Pfarrer Stanislaus Mach und Henning Lang sprachen jeweils einen Seegen und überbrachten ebenfalls Grußworte. Nach einem Rück- und Ausblick für Minfeld durch den Ortsbürgermeister wurden 5 Feuerwehrkameraden für ihren ehrenamtlichen Einsatz im Ahrtal geehrt. Daniel Burg, Grehl Andreas, Sgouros Bernd, Ulli Weisenburger und Sebastian Schmitt erhielten die Minfelder Dankurkunde für ihr Engagement. Ebenfalls geehrt wurde Renate Köhler für 75 Blutspenden, auch sie erhielt die Dankurkunde der Ortsgemeinde. Im Anschluss hatten Neubürger die Möglichkeit sich vorzustellen, was einige auch taten. Für ein tolles Rahmenprogramm sorgten die jugendkapelle, der Chor und die Schreberjugend. Vielen Dank den Vereinen für ihre Bereitschaft mitzuwirken. Ebenfall ein Danke den Mitgliedern des Gemeinderates und Uli Liedke, die die Bewirtung übernahmen.

Weihnachtsfeier des Seniorenkreises

Weihnachtsfeier des Seniorenkreises

Zahlreiche Senioren durfte das Helfer-Team zur diesjährigen Weihnachtsfeier begrüßen. Um 12:00 Uhr wurde mit einem gemeinsamen Mittagessen gestartet. Weihnachtlicher Rinderbraten mit Spätzle und Gemüse bekamen wir dieses Jahr von der Lebenshilfe aus Minderslachen geliefert. Gemüsesuppe mit Markklößchen als Vorspeise und Eis mit heißen Pflaumen zum Nachtisch machten die Helferinnen selbst. Liebevoll richteten sie auch schon am Vortag die Mundohalle weihnachtlich mit Baum, Lichterketten und toller Deko auf den Tischen her. Nach dem Besuch des Weihnachtsmannes und einem Geschenk für Jeden, gab es noch Kaffee und Kuchen. Wie jedes Jahr besuchte uns auch wieder die Kindertagesstätte Abenteuerland mit tollen Weihnachtsliedern und sorgte für eine festliche Stimmung in der Mundohalle. Den Abschluß bildeten 4 Jungbläser aus Minfeld, ebenfalls mit Weihnachtsliedern.

Vielen Dank dem Helfer-Team für die tolle Weihnachtsfeier und das Engagement in den letzten Jahren. Danke auch der Kreisverwaltung, die mit der Aktion „Weihnachtsessen 2022“ unsere Feier auch finanziell unterstützen.

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Weihnachtsgrüße des Ortsbürgermeister

Liebe Minfelderinnen und Minfelder,

ein Jahr geht zu Ende, das uns viele ungeplante Herausforderungen bescherte. Diese neuen Aufgaben, Probleme und Belastungen, die wir in den letzten Jahren erleben mussten, sind allgegenwärtig. Wir haben alle gelernt, unseren Alltag mit diesen besonderen Rahmenbedingungen zu gestalten. Um so erfreulicher war, dass wir dieses Jahr wieder Veranstaltungen wie Kerwe, Scheunenzauber, Seniorennachmittage und Minfeld Rockt durchführen konnten. Das Leben in der Gemeinde und in den Vereinen nimmt wieder gewohnte Fahrt auf. Gemeinsamkeit und Zusammenhalt ist ein besonderes Wesen unseres Dorfes. Denn eine Entwicklung nach vorne ist nur gemeinsam, mit Mut und Zuversicht möglich. Deshalb ist die begonnene Dorfmoderation und -entwicklung für Minfeld wichtig. In verschiedenen Workshops wurden viele Ideen entwickelt und diskutiert. Die KuSchMi und ein Freizeitgelände am Tennisplatz stehen ganz oben auf der Wunschliste. Mein besonderer Dank allen, die hier mitarbeiten und ihre Ideen und Kraft mit einbringen.

Ein neues Jahr heißt Hoffnung, neue Wege und neue Gedanken. Für 2023 wünsche ich Ihnen viel Gesundheit, Erfolg und dass es uns die positive Einstellung zum Leben erhält. 2023 hat es verdient, dass wir es mit Zuversicht beginnen

Ich wünsche allen Bürgerinnen und Bürgern ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest sowie für den Start in das neue Jahr 2022 alles Gute, vor allem Gesundheit und Optimismus!

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Aktivitäten KiTa Abenteuerland

Am 17.11.22 besuchten uns Frau Stern und Frau Neubert von der Abfallwirtschaft der Kreisverwaltung GER. Sie hatten den Umweltraben Hugo dabei der in einer Müllkiste wohnt. Mit ihm lernten wir wie und warum wir den Müll trennen und sortieren, das man aus Altem was Neues machen kann und was mit dem ganzen Müll passiert.

Wir übten mit Hugo in welche Tonne welcher Müll gehört und hatten viel Spaß dabei.

Am Ende bekam jedes Kind den „Müllexperten – Button“ verliehen den wir mit Stolz entgegen nahmen.

Am 24.11.22 besuchte uns Herr Rößler von der Jugendverkehrsschule der Polizei. Auf seine humorvolle Art erklärte er uns viel von der Polizei und wie man sich im Straßenverkehr richtig verhält. So können wir das gehörte jetzt üben, denn im Frühjahr kommt Herr Rößler ein zweites Mal um mit uns im Straßenverkehr das Gelernte umzusetzen. Wir freuen uns schon darauf, vielen Dank für die Unterstützung.

Weihnachtspäckchenkonvoi KiTa Abenteuerland

Im Abenteuerland laufen die Vorbereitungen für die Adventszeit auf Hochtouren. So haben wir in den letzten beiden Wochen mit zwei Aktionen dafür gesorgt, dass hoffentlich bald viele Kinderaugen leuchten werden.

Zum Einen konnten wir zusammen mit unseren Kindern und deren Eltern über 30 Geschenkpäckchen mit dem Weihnachtspäckchenkonvoi auf die Reise schicken. Die Geschenke werden an Kinder aus Bulgarien, Moldawien, Rumänien und aus der Ukraine verteilt.

Wir hoffen sehr, dass wir jedem beschenkten Kind eine große Freude machen konnten.

Weiterhin haben wir, nach zweijähriger Pause, in Kooperation mit der Buchhandlung „Trotzkopp“ in Landau unsere Buchausstellung wieder zurück ins Leben gerufen. Die Eltern konnten in gemütlicher Atmosphäre alleine oder zusammen mit ihren Kindern in den vielen ausgestellten Bücher stöbern und diese bei Interesse für das eigene Zuhause bestellen. Sicherlich wird das ein oder andere Buch vom Nikolaus aus dem Sack gezaubert oder vom Christkind unter dem Weihnachtsbaum abgelegt werden.

Wir freuen uns über die riesige Resonanz beider Aktionen.

Scheunenzauber in Minfeld

Nach 2 Jahren Pause fand am letzten Wochenende der Scheunenzauber in Minfeld wieder statt. Altbekannte und neue Aussteller zeigten ihre Eigenproduktion und verleihen dem Scheunenzauber hiermit seinen ganz besonderen Charme. Auch das Wetter spielte mit und lockte viele Besucher von Nah und Fern auf den Mundoplatz und sorgte für die richtige Einstimmung auf die kommende Adventszeit. Für die Kleinen gab es ein Kinderkarusell und auch der Nikolaus drehte an beiden Tagen seine Runden, einen Sack gefüllt mit Schokolade auf seiner Schulter.

Vielen Dank Simone und Joachim Schorpp für die Organisation der Aussteller. Der B.-Jugend des SVM, dem Tennisverein, dem Männer- und Frauenchor, der Grundschule und dem Kindergarten für ihr Mitwirken.

Ihr Ortbürgermeister

-Martin Volz-

Unschöne Vorkommnisse in Minfeld

Diebstähle und Vandalismus auf dem Minfelder Friedhof

Leider häufen sich die Diebstähle von Blumen und die Zerstörung von Grabschmuck auf dem Friedhof. Leider konnte bis jetzt noch kein Verursacher ermittelt werden. Wir bitten die Besucher des Friedhofes um erhöhte Aufmerksamkeit und Beobachtungen an den Ortsbürgermeister zu melden. Die Informationen werden vertraulich behandelt.

Illegale Müllentsorgung auf dem Minfelder Friedhof

Immer wieder wird privater Müll am Friedhof entsorgt und auch die Mülltrennung nicht beachtet. Dadurch enstehen der Gemeinde zusätzlich Kosten und bedeutet für unseren zuständigen Gemeindearbeiter viele zusätzliche Stunden Arbeit. Bitte halten Sie sich an die vorgeschriebene Mülltrennung und entsorgen Sie ihren privaten Gartenabfälle bei den hierfür vorgesehenen Stellen.

Verkehrssituation Hauptsraße

Leider häufen sich hier die Beschwerden über Fahrräder und E-Bikes auf den Gehwegen, zum Teil mit hoher Geschwindigkeit, was schon zu mehreren gefährlichen Situationen geführt hat. Nur Kinder bis 8 Jahre dürfen mit dem Fahrrad den Geweg benutzen. Ich bitte hier um gegenseitige Rücksichtsnahme und Einhaltung der StVo.

Auch die Parksituation vor der Bäckerei ist Anlass für viele Beschwerden. Bitte nutzen Sie die vorgesehenen Parkbuchten und parken Sie bitte in Fahrtrichtung.

Das Dorfleben funktioniert dann, wenn alle ihren Beitrag dazu leisten. Dazu gehört auch Rücksichtsnahme auf Andere. Minfeld hat ein gutes und intaktes Miteinander, arbeiten wir alle daran, dass es so bleibt!

Ihr Ortsbürgermeister

-Martin Volz-

Bericht Halloween Fest 2022 Schreberjugend Minfeld

Halloween bei der Schreberjugend

Am 31.10. pünktlich zu Halloween trafen wir uns wieder in schaurig schönen Verkleidungen am Schreberhaus um gemeinsam Halloween zu feiern. Mit über 60 angemeldeten Kindern waren wir dieses Jahr so viele, dass das Kürbisschnitzen in zwei Gruppen stattfand.

Voller Eifer schnitzten die Kinder lustige Grimassen oder düstere Fratzen in die Kürbisse. Jeder Kürbis für sich war am Ende wieder ein Meisterwerk!

Das Schreberhaus selbst verwandelte sich in ein schauriges Gruselkabinett. Die Kinder trauten sich in kleinen Gruppen durch die dunklen Räume zu gehen. Eine gespenstische Atmosphäre für die Ohren, schaurige Ausstellungstücke für die Augen und eklige Sachen zum Anfassen verlangten einiges an Mut.

Danach machten die Kinder große Augen, als sie die gruselig verzierten Muffins und Cupcakes unserer Gruselbäcker sahen. Von der Mumie, über Spinnen bis zum Grabstein war hier wirklich alles vertreten.

Es war ein rundum gelungenes Halloween. Alle hatten sehr viel Spaß und das Fest ging viel zu schnell vorbei.

Danke an Alle, die durch ihre kreative und tatkräftige Unterstützung dieses Fest gestemmt haben!