Ausstellung „Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld eröffnet

Ausstellung „Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld eröffnet

Am Sonntag, 24. April 2016 wurde auf dem Mundoplatz in Minfeld die Ausstellung „Kunst auf öffentlichen Flächen“ feierlich eröffnet.

Im Beisein der ausstellenden Künstlerinnen und Künstler begrüßten Ortsbürgermeister Manfred Foos, Verbandsbürgermeister Volker Poß und zweiter Kreisbeigeordneter Michael Braun zahlreiche Gäste, musikalisch umrahmt vom Saxophon-Ensemble der Musikschule Kandel.

Kunsthistorikerin Evelyn Hoffmann stellte die diesjährigen Werke in ihrer Laudatio in kurzweiliger Weise vor und erläuterte wesentliche Merkmale der Objekte.

In diesem Jahr stellen bis Ende Oktober aus:
Antje Bessau
– Karlsruhe, Ralf Ehmann – Rottenburg, Christa Fuhrmann – Freckenfeld, Willie Hoffelder – Neustadt/Wstr., Britta Ischka – Adelberg, Agatha Kill – Ilbesheim, Gisela Liedtke – Minfeld, Sëping – Bad Schönborn, Heidi Stöhr – Kirn, Ralf Stöhr – Kandel, Wolfgang Ternis – Flörsheim-Dalsheim, Petra Weiner-Jansen – Bad Bergzabern
kaoef
Der anschließende Rundgang zu Skulpturen und Plastiken wurde von einer großen Besucherschar begleitet und die Ausführungen der Künstlerinnen und Künstler gaben einen interessanten Einblick in die Entstehungsgeschichte und Konzeption ihrer Werke.

Viel gelobt wurden die ausgesuchten Standorte der Kunstwerke, die den Charakter der Objekte zusätzlich unterstreichen und zur Geltung bringen. „Minfeld bietet eine wunderbare Kulisse für Kunst im öffentlichen Raum“, so die Aussage einer Künstlerin.

Der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V. lud zum Verweilen in der Kulturscheune ein. Die herzhafte Gulaschsuppe, vom Männerkochclub aus Minfeld kredenzt, und die traditionellen Fleeschknepp mit Meerrettich waren hinsichtlich der niedrigen Temperaturen willkommene Gerichte zum Aufwärmen, der Flammkuchen und das frisch gebackene Brot aus dem Holzofen fanden ebenfalls viele Abnehmer. Auch das reichhaltige Kuchenbuffet fand guten Anklang.

Ein herzliches Dankeschön an alle Beteiligten, die dazu beigetragen haben, dass die Ausstellungseröffnung für alle, insbesondere auch für die weit angereisten Künstler, zu einem schönen Erlebnis wurde.

Eine Wegbeschreibung des Skulpturen-Rundgangs, der zu den ausgestellten Kunstwerken führt, kann unter http://www.suedpfalz-tourismus-kandel.de/kultur-geschichte/kunst.html heruntergeladen werden. Auf dieser Seite wird in Kürze auch ein Film mit Impressionen der Kunstwerke 2016 zu sehen sein.

Ein bebilderter Flyer kann angefordert werden unter:
Südpfalz Tourismus Kandel e.V.
Georg-Todt-Str.2a
76870 Kandel
Tel. 07275-619945
info [at] suedpfalz-tourismus-kandel [dot] de

Neuer Vorstand Förderverein für Französisch

Der neue Vorstand:

Marc Wenner        1.Vorsitzender
Andreas Walz        2.Vorsitzender
Frank Renner        Schriftführer
Claudia Heintz       Kassiererin
Beisitzer:   Manfred Foos, Simone Miesbach, Katrin Bast, Katharina Tastan, Christine Appel, Tina Bauer, Nadine Walz

Förderverein für Französisch

Freundeskreis Limours e.V. Mitgliederversammlung

Unsere Mitgliederversammlung mit anschließender Käseparty war geprägt von gemütlichem Beisammensein…. Unsere Präsidentin Christa Müller begrüßte die Teilnehmer des Abends und nach der Feststellung der Beschlussfähigkeit und dem respektvollen Gedenken der Verstorbenen im letzten Jahr berichtete sie über die Aktivitäten für Jugendliche und Mitglieder im Jahr 2015 und die Resonanz dazu. Mit der Hoffnung auf rege Teilnahme an unseren Veranstaltungen auch in diesem Jahr informierte Christa Müller zu den Inhalten vom Jugendaustausch (dieses Jahr kommt der französische Nachwuchs zu uns) und dem Programm in Limours an Pfingsten, wenn wir dort zu Gast sind:

Vorläufiges Programm Jugendaustausch (16 – 23.04.2016) in Minfeld: Wie immer, wird den Jugendlichen aus Limours vormittags die deutsche Sprache näher gebracht– Nicole Wörner und Ronald Wicklow sind da unermüdlich in ihrer Kreativität – ob mit einer Schnitzeljagd durch die Geschäfte von Kandel oder Minfeld oder durch Einkaufen mit anschließendem Kochen… auf dem Programm steht aber auch ein gemeinsamer Besuch des Dynamikums in Pirmasens und Disc-Golf sowie ein Einkaufsbummel in Karlsruhe. Angedacht in der Planung waren noch eine Draisinenfahrt und Bogenschießen, so wie der Besuch des Gasometers in Pforzheim … Was schlussendlich umgesetzt werden kann bzw. das genaue Programm – wird am 05. April am Informationsabend für die Gasteltern und Jugendlichen mitgeteilt. Es werden noch 2 Familien für die Unterbringung von Austauschschüler (Geb. 2003) gesucht. Bitte bei Ronald Wicklow 07275-9885432 oder Nicole Wörner 07275-2999 melden.

Das französische Komitee hat sich für unseren Besuch zu Pfingsten (14.- 16. Mai 2016) ein wunderschönes Programm ausgedacht: – der Besuch der heute noch aktiven Kornmühlen / Windmühlen in der Kornkammer Frankreichs bei Chartres und Chartres bei Nacht. Wer noch mitkommen möchte oder weitere Information wünscht, kann sich gerne an Christa Müller oder Nicole Wörner wenden.

Wir wünschen uns ein aktives und schönes Jahr mit Ihnen zusammen im Freundeskreis Limours e.V.

Der Vorstand

Kita Abenteuerland – Neues vom Hort

Nachdem die Herbstferien ganz im Zeichen alter Handwerkskunst standen (Papierschöpfen, Herstellen von Naturfarben und –pinseln), beschäftigten wir uns in der ersten Januarwoche 2016 mit „neuer Handwerkskunst“ und nähten in den Schulferien auf der Nähmaschine. An dieser Stelle nochmals ganz herzlichen Dank an Frau Renner, die uns die Maschine geschenkt hat!20160106_093628

Die Jungen und Mädchen waren sehr kreativ, es entstanden neben tollen Taschen auch wunderschöne Geldbeutel mit 2 oder sogar 3 Fächern. Und das Wichtigste: Allen Kindern hat es großen Spaß gemacht!
20160118_083148

D A N K E aus dem Abenteuerland

Alle Jahre wieder………….

D A N K E aus dem Abenteuerland

Auch 2015 veranstaltete Melanie Kraft in ihrem “Blumelädl” in der Saarstraße in Minfeld eine Adventsausstellung, bei der auch für das leibliche Wohl gesorgt war.

Den Erlös aus Glühwein- und Bratwurstverkauf von 184,75 Euro spendete sie, wie schon in den letzten Jahren, unserer Kita und somit unseren Kindern, die sich auf diesem Wege gemeinsam mit ihren Erzieherinnen ganz herzlich bedanken.

Bei unserer vorweihnachtlichen Buchausstellung der Buchhandlung “Trotzkopp” in Landau, konnten wir bei 10%er Umsatzbeteiligung 70.- Euro auf unserem Konto gutschreiben. Allen Bestellern unseren herzlichen Dank.

Unsere Hortkinder haben fleißig gebastelt und haben am 01.12.15 mit ihren Arbeiten den Tannenbaum in der Sparkasse geschmückt. Neben einem kleinen Geschenk für jedes Kind, durften sie stellvertretend für alle Kita – Kinder, die großzügige Spende von 250.- Euro entgegennehmen und wir sagen herzlichen Dank.

Am 04.12 15 schmückte ein Teil unserer Kinder den Tannenbaum bei der Firma Burg Haus in Minfeld mit selbstgebastelten, bunten Sternen und Anhängern und sangen noch ein paar Weihnachtslieder. Herr Christian Burg bedankte sich bei jedem Kind mit einem schönen Lebkuchenhaus und brachte weitere Lebkuchenhäuschen für die “Daheimgebliebenen” ins Abenteuerland,

Darüberhinaus erhielt unsere Tagesstätte eine großzügige Spende von 100.- Euro.

Wir sagen vielen herzlichen Dank.

Wie schon in den letzten Jahren fanden sich freiwillige Sängerinnen und Sänger zu einem Projektchor zusammen, der mit viel Spaß und Engagement ein kleines Repertoire an Advents- und Weihnachtsliedern einstudierte.

Bei der besinnlichen Adventsfeier der Senorinnen und Senioren der ev. Kirche am 10.12.15 waren unsere Chorkinder eingeladen und durften mit ihren Liedvorträgen zur vorweihnachtlichen Stimmung beitragen. Als Dankeschön bekamen die Kinder von Herrn Lang ein kleines Bilderbuch mit einer biblischen Geschichte und Mandarinen. Vielen Dank.

Am 16.12.15 durfte dieser kleine Chor bei der Weihnachtsfeier des Seniorenkreises der Ortsgemeinde Minfeld, sein Können zu Gehör bringen.

Vertretend für den gesamten Seniorenkreis bedankte sich Herr Martin Volz bei den Kindern mit Schokonikoläusen und Mandarinen. Vielen herzlichen Dank dafür.

Auch in diesem Jahr durfte das Abenteuerland den ,vom Elternausschuss organisierten, Verkauf der Heimatkalender übernehmen. Mit einem Gewinn von 445,80 Euro war das wieder ein toller Erfolg.

Wir bedanken uns bei allen Minfeldern, die einen Kalender gekauft und / oder Geld gespendet haben und natürlich bei Allen, die sich beim Verkauf engagiert haben.

Corinna Sarther und Jeanette Pott haben mit viel Liebe zum Detail, zahlreichen Arbeitsstunden und auch beachtlichem finanziellem Engagement ein altes Puppenhaus renoviert, möbliert und unseren Kindern geschenkt. Vielen lieben Dank dafür.

Die Spenden werden für ein Balkensystem mit entsprechenden Elementen zum Einhängen, also für die Erweiterung des Bewegungsangebotes in unserem Turnraum investiert.

Liebe Grüße aus dem Abenteuerland

30 Jahre Partnerschaft Minfeld – Limours 1985 – 2015

Freundeskreis Limours e.V.
30 Jahre Partnerschaft Minfeld – Limours 1985 – 2015
Pfingstwochenende 23. – 25. Mai 2015 in Minfeld

Nachlese
Seit Monaten freudige Erwartung, unermüdliches Planen, Vorbereiten, Ausführen …

Jetzt ist es endlich soweit:
Vorbei an wehenden Flaggen beider Nationen und den Minfelder Ortsfahnen fährt der Bus unter lautem Hupen mit unseren winkenden Freunden aus Limours auf dem Mundoplatz ein.
Wir werden an diesem Pfingstwochenende zusammen das 30-jährige Jubiläum der Jumelage/Partnerschaft zwischen Minfeld und Limours feiern.
Wir üblich werden unsere Gäste mit einem Schoppen Pfälzer Wein (oder Wasser) und Brezeln direkt nach der Ankunft begrüßt.

Danach geht es in die Familien, um etwas auszuspannen und sich auf das Festprogramm einzustimmen.
P1090537Um 19.00 Uhr treffen wir uns dann zum Aperitif in der festlich geschmückten Mundohalle: Flaggen, Photos und Erinnerungsstücke, ein speziell entworfenes Begrüßungs-Plakat, rote Rosen, blau-weiß-rote Servietten …

Bei jedem Gedeck als Geschenk ein Schoppenglas mit der Landkarte beider Länder, ein Deutscher und ein Franzose umarmen sich über die Grenzen hinweg und überreichen sich eine Blume, die aus dem Samen der Freundschaft hervorgegangen ist. (Design Plakat und Schoppenglas Piotr Wlodarsch)
Kinder der 3. und 4. Klasse Grundschule stimmen uns mit lustigen französischen Liedbeiträgen auf den Abend ein. (Leitung Frau Saint-Marty)

Das offizielle Festprogramm beginnt mit der Begrüßung durch Christa Müller, Vorsitzende Freundeskreis Limours e.V. und Nicole Dennebouy, Vorsitzende der Association Amitié Minfeld/Limours; diese überreicht einen Fotoband voller Erinnerungen durch drei Jahrzehnte Partnerschaft.

Es folgen die Grußworte von Ortsbürgermeister Manfred Foos und Bürgermeister Raymond Hugonet, Limours. Dieser ist zu seinem Bedauern verhindert und wird durch seine Beigeordneten Pierette Grostephan und Marylène Guihaire repräsentiert.

Beim feierlichen Klang der beiden Nationalhymnen (gespielt von der Harmonie Limours, Dirigent Dominique Durand, Vorstand Stéphane Schanne – verstärkt durch Mitglieder der Harmonie Minfeld) erheben sich alle von ihren Plätzen und singen mit.

P1090437
Die Bürgermeister aus dem Gründungsjahr der Partnerschaft der Gemeinde Clemens Nagel und Jaques Ryckelynck sowie der damalige erste Vorsitzende Pierre Malorey bringen das Geschichtliche, gewürzt mit nachdenklichen und lustigen Anekdoten und Erlebnissen in Erinnerung und zeichnen den bis heute sehr lebendigen, freundschaftlichen Austausch auf.

Es wird auch derer gedacht, die sich im Laufe der Jahrzehnte engagiert haben, und nicht mehr unter uns weilen.

Was kann eine gewisse Melancholie und Rührung besser bekämpfen als ein gutes Essen (und ein guter Tropfen)? Das Büffet ist angerichtet: Regionale Spezialitäten aus Frankreich und Deutschland laden ein.

Auf den beiden Landkarten können wir sehen, aus welcher Region die köstlichen Vor-, Hauptspeisen und Desserts kommen, Fähnchen markieren die dazugehörigen Gerichte.

Die Tische biegen sich unter der Gemeinschaftsarbeit der französischen und deutschen Köchinnen:

Coq au vin, Schnecken mit Knoblauchbutter, Guglhupf, Hecht, Leberknödel, Fläschknepp, Sauerkraut, Heringssalat, Soleier, Frikadellen, Schwarzwälder Torte … und unendlich vieles mehr (ca. 30 verschiedene Gerichte).

Für die musikalische Untermalung und gute Stimmung sorgen die Harmonie Limours mit ihrer charmanten, stimmlich äußerst starken Sängerin Morgane und die Gruppe „Baba Pastis“ mit einfühlsam interpretierten Chansons.
Lange nach Mitternacht klingt dieser festliche Abend aus.

DSC_0045

Pfingstsonntag: Frühes Aufstehen ist angesagt. Um 9.00 Uhr geht es mit zwei Bussen zum Residenzschloss Ludwigsburg. Hier findet eine interessante Führung in deutscher und französischer Sprache statt. Danach flanieren wir in kleinen Gruppen durch den Schlossgarten „Blühendes Barock“, machen Picknick oder suchen ein Restaurant in der malerischen Altstadt auf. Chacun à son goût – Jeder nach seinem Geschmack!
Um 17.00 Uhr nimmt der Bus die müden „Wanderer“ wieder auf. Der Abend wird gemütlich in den Familien verbracht.

Pfingstmontag: Heute dürfen wir ein bisschen länger schlafen!
Um 10.00 Uhr ist ein Boule-Wettbewerb, organisiert von Charly Littig, auf dem Mundoplatz angesagt.
Die Stimmung ist bestens … wer gewinnt? … egal … Hauptsache dabei …
Ergebnisse sind nicht genau überliefert … jedenfalls eine französisch-deutsche Mannschaft!
Nach dem Essen in den Familien spielt die Harmonie Limours noch einmal so richtig auf!
Es wird gesungen, getanzt, ein letztes Gläschen Sekt …

Dann heißt es Abschied nehmen: Umarmen, küssen; küssen, umarmen, winken, einsteigen, wieder aussteigen, umarmen, küssen, einsteigen.
Nun fährt er doch, der Bus, mit lautem Hupen.
Schön war’s, au revoir, auf Wiedersehen, bis zum nächsten Mal, dann in Limours.

Unser „herzliches Dankeschön“ geht an: die zahlreichen „helfenden Hände“, die Übersetzer/innen Marylène Guihaire, Nicole Wörner und Stéphane Schanne, den Musikverein Minfeld für die musikalische Unterstützung und die zur Verfügung Stellung des Schlagzeugs, die Gemeinde Minfeld für den finanziellen Zuschuss zum Fest und an alle, alle, die zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Der Vorstand

Jubiläumskonzert 30 Jahre Sabine Deutsch – „ES WAR SO SCHÖN MIT DIR“

Seit nunmehr 30 Jahren ist Sabine Deutsch Chorleiterin in Minfeld. Das ist Grund genug, dieses Jubiläum gebührend zu feiern.
Unter dem Motto “Es war so schön mit dir“ luden der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e. V. und sein Junger Chor „The Rolling Tones“ zum Konzert in die MUNDO – Halle Minfeld ein. Die drei Chöre präsentierten am Samstag, dem 10. Mai gemeinsam mit der BigBand des Musikvereins Minfeld ein vielseitiges und anspruchsvolles Programm. Zum Auftakt des Abends brillierte die BigBand des Musikvereins „Harminie“ Minfeld mit „Highland Cathedral“.

Nach der Begrüßung durch den 1. Vorsitzenden Uwe Mann trat der Gemischte Chor auf mit dem Motto des Konzerts „Es war so schön mit Dir“, nach dem Welterfolg von Edith Piaf in der deutschen Fassung von Otto Ruthenberg, gefolgt von „Oh Shenandoah“ in einem Satz von Lorenz Maierhofer. Im Rahmen der Ehrung für die Jubilarin glossierte Thea Groß pointiert in Pfälzer Mundart die Minfelder Laufbahn von Sabine Deutsch. (Demnächst hier zu lesen!).
Es folgten „Welch ein Geschenk ist ein Lied“ nach einem Satz von Pasquale Thibaut und der Titelsong aus „Titanic“.
Die Soloeinlage der jungen Künstlerin Julia Schneider „Fly with me“ aus dem Film „Wie im Himmel“, am Klavier begleitet von Pianist Ralf Bereswill, wurde begeistert aufgenommen.
Nach „Benia Calastoria“ von Bepi de Marzi und „O du stille Zeit“ in einem Satz von Bernd Engelbrecht himmelte der Männerchor seine Dirigentin an mit „Only you“ (Solist: Karl-Heinz Groß).
Nach „Ich zähle täglich meine Sorgen“ wurde aber auch betont „Männer mag man eben“ von Hans Unterweger.
Der Musikverein „Harminie“ Minfeld unter Dirigent Alexander Felz gefiel an diesem bemerkenswerten Konzertabend mit „Funiculi Funicula“, bevor der Moderne Chor „The Rolling Tones“ den Song „Draw me close“ intonierte, gefolgt von dem Abba – Hit „Chiquitita“ und – nach der Vorlage der Les-Humphries-Singers- „Mama Loo“.
„Halleluja“ in einem Arrangement von Roger Emerson und „When you believe“ mit den Solistinnen Andrea Zaum und Sabine Deutsch wurden mit viel Beifall belohnt.
Der Musikverein „Harminie“ Minfeld begleitete die Solistin Julia Schneider bei „Gabriellas Song“ aus dem Film „Wie im Himmel“, der von der jungen Künstlerin ausgezeichnet interpretiert wurde.
Erneut trat der Gemischte Chor auf und fragte „Bist Du einsam heut` Nacht“, antwortete mit „Lass die Sonne in Dein Herz“ und „Solang man Träume noch leben kann“.
Nach Dankesworten des 1. Vorsitzenden Uwe Mann schlossen alle Chöre gemeinsam mit der BigBand des Musikvereins „Harminie“ Minfeld den Abend mit „Dona nobis pacem“ ab.

Durch das Konzert führte die Sängerin Ulrike Wlodarsch in ihrer gekonnt dargebrachten Art und Weise. Eine tolle Resonanz der Zuhörer gab es in der voll besetzten MUNDO – Halle für alle Mitwirkenden, die zu einer hervorragenden und stimmungsvollen Atmosphäre beitrugen. Ein herzliches Dankeschön allen Helferinnen und Helfern und Gönnern des Vereins.

17. Mai 2014 WH