Herzlichen Dank aus dem Abenteuerland

Angeregt durch die Experimentierstationen der Stiftung Pfalz Metall, die bei uns vom 26.08.-06.09.2019 zum experimentieren bereit standen, suchten wir Helfer die uns beim Nachbau mancher Stationen unterstützen würden.

Ingo Liedtke, Rafael Fernándes Sánchez, und Marian Hradil bauten uns nicht nur drei Stationen nach, sie spendeten auch das Material dazu. So dass wir das Spenden -Geld der Stiftung für weitere Handexperimente (Magnete, Flaschenteufel, Lupen,) verwenden können.

Herzlichen Dank für das tolle Engagement. Die nachgebauten Stationen sind in vollem Einsatz und werden mit Begeisterung von den Kindern angenommen. Euer Team vom Abenteuerland

Beringung der Minfelder Jungstörche

Am Samstag 30.05. kam Christian Reis von der Aktion Pfalzstorch, um zusammen mit der Storchenbeauftragten von Minfeld, Lena Weber, die Minfelder Jungstörche zu beringen. Leider gibt es dieses Jahr nur zwei Küken im Nonnenhorst beim Angushof. Die Eisheiligen, insbesondere der 11. Mai hat die Storchenpopulation schwer getroffen. Es wird davon ausgegangen, dass mindestens 40 % der Jungstörche in Rheinland-Pfalz verendet sind. Die Kombination aus Dauerregen und dem Temperatursturz ist für größere Storchenküken oft tödlich. Sie sind zu groß, um sich unter den Elterntieren schützen zu können. Das Gefieder ist noch unfertig, es saugt sich mit Wasser voll und die Küken erfrieren. Auch die Minfelder Nester sind davon betroffen. Am Nonnenhorst fiel ein Küken dem Wetter zum Opfer, am Horst Am Dierbach waren es zwei. Das dritte Küken ist dort vor wenigen Tagen aus ungeklärter Ursache verendet, damit ist dieses Nest leider leer, da auch die Storcheneltern den Horst aufgegeben haben.

Den zwei verbliebenen Jungstörchen geht es gut, die Prozedur des Beringens haben sie schadlos überstanden. Das Nest in der Haupstraße blieb auch dieses Jahr verwaist, vielleicht haben wir nächstes Jahr mehr Glück und können ein Stochenpaar begrüßen.

Weitere Informationen über die Störche in der Südpfalz gibt es unter www.pfalzstorch.de

Abenteuerland in Aktion

Am Mittwoch, den 08.04.2020 liefen einige Erzieherinnen der Kita Abenteuerland durch die Minfelder Straßen. Die Erzieherinnen legten im Auftrag des Osterhasen jedem Abenteuerlandkind ein Osternest vor die Tür. Denn trotz der aktuellen Situation lassen wir Ostern nicht ausfallen und zeigten somit, dass wir an alle denken.
Wir wünschen Frohe Ostern und bleibt gesund!
Euer Abenteuerland-Team

Coronavirus – wichtige Hinweise zu Veranstaltungen​ in der Ortsgemeinde Minfeld

Liebe Mitglieder des Gemeinderates,

liebe Vereinsvorsitzende,

wie uns allen bekannt, breitet sich das Coronavirus (Sars-CoV2) immer weiter aus. Die Infektionszahlen in Deutschland haben sich in den letzten Tagen massiv erhöht. Auch wir in der Südpfalz sind hiervon betroffen, obgleich es – Gott sei Dank – noch keine bestätigte Virusinfektion in unserer Verbandsgemeinde gibt. Keinesfalls können wir aber davon ausgehen, dass wir davor verschont bleiben. Infektionsfälle sind auch bei uns mit hoher Wahrscheinlichkeit zu erwarten. Ziel muss es weiterhin sein, zum Schutz der Bevölkerung die Infektionswege zu unterbrechen und damit die weitere Ausbreitung des Virus zu minimieren.

Menschenansammlungen stellen zweifelsohne eine überaus große Gefahr für die Verbreitung der Corona-Infektion dar. Vor dem Hintergrund, dass in unserer Verbandsgemeinde in den kommenden Wochen mehrere Veranstaltungen im größeren oder kleineren Rahmen geplant sind, hatte Bürgermeister Volker Poß den Stadtbürgermeister und alle Ortsbürgermeister am Dienstag dieser Woche zu einer Dienstbesprechung eingeladen, um die aktuelle Situation zu bewerten und gemeinsame Maßnahmen zu vereinbaren.

Einvernehmlich wurden dabei die nachfolgenden Entscheidungen getroffen:

Um Vorsorge zu treffen und die weitere Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren, muss zur Gefahrenabwehr und aus Gründen der öffentlichen Sicherheit bis auf weiteres die Nutzung aller öffentlich zugängliche Veranstaltungsräumen untersagt werden, dies gilt besonders für die Mundohalle und den Mundosaal.

Alle darin geplanten Veranstaltungen, die der Öffentlichkeit zugänglich sind, können nicht stattfinden und müssen abgesagt werden.

Turn- und Sporthallen stehen den Schulen für den Sportunterricht in deren eigenen Verantwortung zur Verfügung.

Bei sonstigen Sportveranstaltungen sowie beim Trainingsbetrieb der sporttreibenden Vereine muss das Publikum ausgeschlossen werden; bei Veranstaltungen im Freien ist auf angemessen Abstand der Zuschauerinnen und Zuschauer zu achten.

Kurse der Volkshochschule, der Musikschule und sonstige Angebote mit begrenzter Teilnehmerzahl bis max. 25 – 30 Personen können in öffentlichen Gebäuden stattfinden; dies gilt auch für Kleinveranstaltungen und Kurse privater Anbieter bis zu der vorbezeichneten Teilnehmerzahl. Anwesenheitslisten sind zu führen.

Private Feste und Feiern in kleinerem Umfang und überschaubarer Teilnehmerzahl in öffentlichen Gebäuden können auch weiterhin stattfinden, soweit sichergestellt ist, dass die Öffentlichkeit keinen Zutritt hat und ausgeschlossen bleibt.

Die Verbandsgemeindeverwaltung steht in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt. Dort wird mit Hochdruck professionell gearbeitet. Sie können versichert sein, dass alle notwendigen Maßnahmen ergriffen werden, um alle Bürgerinnen und Bürger bestmöglich zu schützen. 

Die aktuellen Informationen der Kreisverwaltung Germersheim zum Thema Coronavirus sind auf der Homepage des Landkreises unter www.kreis-germersheim.de/coronavirus eingestellt. Außerdem ist in der Kreisverwaltung ein Bürgertelefon besetzt, das von montags bis donnerstags von 10:00 Uhr bis 12:30 Uhr und 13:30 Uhr bis 16:00 Uhr, und freitags von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr unter der nachfolgenden Nummer zu erreichen ist: 07274/53 131.

Weitere Informationen sind auch auf der Homepage der Verbandsgemeinde Kandel unter www.vg-kandel.de ersichtlich.

In der Verwaltung stehen innerhalb des Fachbereichs Bürgerdienste unsere Sachbearbeiter Jan Gerhard, Tel.: 07275/960 105, E-Mail: jan [dot] gerhardt [at] vg-kandel [dot] de sowie Kqi Scherrer, Tel.: 07275/960 107, E-Mail: kai [dot] scherrer [at] vg-kandel [dot] de, als Ansprechpartner für Fragen und Auskünfte zum Coronavirus zur Verfügung.

Folgende Veranstaltungen muss die Gemeinde deshalb absagen:– Nummernflohmarkt am 21.03.20– Tennisturnier am 27.03.20– KUM Erzählabend am 27.03.20– Fischessen der Feuerwehr am 10.04.20– Bis auf Weiteres die Seniorennachmittage der Ortsgemeinde– Fraglich ist der Limours Jugendaustausch 

Die Maßnahmen gelten bis auf Weiteres     

Die Maßnahmen und Empfehlungen können sich im weiteren Verlauf noch ändern und entsprechen der momentanen Situation.

Ich darf auf Euer Verständnis hoffen und unterstützt bitte die Maßnahmen.

-Bleibt gesund-

Mit freundlichen Grüßen

Ihr

Martin Volz

Ortsbürgermeister

Zuständige Verwaltung für die Ortsgemeinde Minfeld:
Verbandsgemeindeverwaltung Kandel
Dienstgebäude Gartenstraße 8, 76870 Kandel, Telefon 07275-960-0 ,Telefax 07275-960-101E-Mail: info [at] vg-kandel [dot] de, Internet: http://www.vg-kandel.de
Sprechzeiten: Mo – Fr  8.00 – 12.00 Uhr ,  Di  13.30 – 16.00 Uhr, Do 13.30 – 18.00 Uhr
Konten der Verbandsgemeindekasse Kandel:
Sparkasse Germersheim Kandel 59 (BLZ 548 514 40), IBAN: DE63 5485 1440 0000 0000 59  , BIC: MALADE51KAD
VR-Bank Südpfalz 250 1201 (BLZ 548 625 00) IBAN: DE20 5486 2500 0002 5012 01, BIC: GENODE61SUW