Kategorie-Archiv: SPD

Minfelder SPD-Sommerfest mit Übertragung des EM-Endspiels

Minfelder SPD-Sommerfest mit Übertragung des EM-Endspiels

Am Sonntag, dem 10. Juli ab 11 Uhr startet zum 35. Mal das Minfelder SPD-Sommerfest in der Kulturscheune. Für das leibliche Wohl wird bestens gesorgt. Zur Unterhaltung tragen die „Stammtischler“ mit Gerd Arnold bei. Ab 14 Uhr läuft das Boule-Turnier auf dem Festplatz. Am Abend wird das EM-Endspiel auf einer Groß-Leinwand übertragen. Die Bevölkerung aus nah und fern ist herzlich eingeladen.

Teilnehmer am Boule-Turnier melden sich bis spätestens 8. Juli bei Clemens Nagel, Tel. 07275-2242 oder per mail: clemens [dot] nagel [at] t-online [dot] de

Volles Programm bei der Minfelder SPD

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung der Minfelder SPD konnte Vorsitzender Ralph Weiss auf ein arbeitsreiches Jahr zurück blicken. Zwei Wahlkämpfe, der Bundestagswahlkampf im Herbst 2013 und der Kommunalwahlkampf im Frühjahr 2014, hätten den Mitgliedern viel Engagement abverlangt. Dabei ging es um die Champions League Spiele, die von der SPD als Public Viewing in der KuSchMi angeboten wurden und die Fussball-Weltmeisterschaft. Der technische Aufbau und die Bewirtung dieser Veranstaltungen hätten viele Hände erfordert. Gleiches galt für den Muttertagsbrunch in der Kulturscheune, der sehr gut besucht war. Auch das diesjährige Sommerfest mit dem schon traditionellen Boule-Turnier und der Unterhaltung durch die „Stammtischler aus Wutöschingen“ habe ein großes Echo bei der Bevölkerung gefunden. Der Vorsitzende dankte den zahlreichen Helfern und stellte ein Helferfest in Aussicht, dessen Modalitäten noch zu beraten seien.

Der Bericht der Kassiererin Waltraud Hefft wies gute schwarze Zahlen aus, so dass die Rechnungsprüfer einstimmig die Entlastung der Vorstandschaft zu Protokoll gaben.

Nach Berichten über die bevorstehende Gemeinderatssitzung und die Situation im Verbandsgemeinderat ging es zum gemütlichen Teil über: Friedlinde Mattern hatte wieder leckeren Zwiebelkuchen gebacken und Arno Heintz lieferte den Neuen Wein dazu.

SPD Kandidat für die Kommunalwahl gewählt

Einmütig hat die Minfelder SPD ihre Kandidaten für die Kommunalwahl am 25. Mai gewählt. Einstimmig, mit 100 Prozent, wurde Ralph Weiss für das Amt des Ortsbürgermeisters in geheimer Wahl nominiert. Er führt auch auf Platz eins die Liste an.

Die weiteren Kandidaten sind in dieser Reihenfolge auf der Liste: Rolf Waldmann, Michael Lösch, Thomas Leitheiser, Richard Geiler, Anke Meissner, Peter Centner, Arno Heintz, Thilo Welsch, Walter Hilsinger, Heike Weiss, Herrmann Nussbaumer, Uwe Klippel, Fritz Haubold, Klaus Dreisigacker, Edith Nagel. Ersatzkandidaten sind Manfred Mattern und Markus Grehl.

Der Ortsvereinsvorsitzende Ralph Weiss zeigte sich überzeugt, dass die SPD damit eine attraktive Liste anbietet, auf der „alte Hasen“ genauso vertreten seien wie auch „neue Gesichter“. Weiter Informationen auf unserer Homepage spd-minfeld.de oder bei Facebook.

Sommerfest im Zeichen der deutsch-französischen Freundschaft

Genau auf den französischen Nationalfeiertag, den 14. Juli, und das 50-jährige Jubiläum des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages ist das diesjährige Sommerfest der Minfelder SPD gefallen. Was lag da näher, als das Programm und den Ablauf des Festes an diesem Feiertag auszurichten: Kinder der Grundschule Minfeld hatten deutsch-französische Plakate für die Scheunen-Dekoration gemalt, Esther Oberle (Gesang) und Isabelle Heil (Klavier) intonierten deutsche und französische Chansons von Edith Piaf über Gilbert Bécaud bis Zarah Leander, das Speisenangebot hatte einen französischen Touch (Merguez, Flammkuchen) und am Nachmittag fand ein Boule-Turnier unter zahlreicher Beteiligung statt.

Auch die politische Prominenz war sehr gut vertreten: Ministerpräsident a.D. Kurt Beck, der Wahlkreisabgeordnete und Minister Alexander Schweitzer, die parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Landtagsfraktion Barbara Schleich-Rothmund, der Bundestagskandidat Thomas Hitschler und der SPD-Gemeindeverbandsvorsitzende Helmuth Varnay. Aus Frankreich war der Bürgermeister von Scheibenhard, Francis Joerger gekommen.

Manfred Hefft wurde für 40-jährige Mitgliedschaft in der SPD, Fritz Haubold und Rainer Huck für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt. Die Würdigung nahm Alexander Schweitzer vor.

Beim Boule-Turnier am Nachmittag gab es vier Mannschaften: Paris, Berlin, Limours und Minfeld. Sieger wurde die Gruppe Limours, die mit acht Personen auf Einladung des hoffentlich künftigen Bundestagsabgeordneten Thomas Hitschler zu einer mehrtägigen Reise nach Berlin fährt. Der zweite Sieger ist die Gruppe Berlin, die mit ebenfalls acht Personen von Alexander Schweitzer nach Mainz eingeladen ist.

Alle Beteiligten und die zahlreich erschienen Gäste waren sich einig: schöner und würdiger hätte man den französischen Nationalfeiertag auf deutschem Boden kaum begehen können.