Kategorie-Archiv: Gemeinde

Kunst auf öffentlichen Flächen. Ausstellungseröffnung

Kunst in Minfeld
Ausstellungseröffnung „Kunst auf öffentlichen Flächen“
Sonntag, 03. Mai 2015, um 11:00 Uhr

Mit Sektempfang vor der Kulturscheune Minfeld
Musikalische Umrahmung: Saxophon-Ensemble der Musikschule Kandel

Ortsbürgermeister Manfred Foos lädt die Bevölkerung hierzu herzlich ein.

Flyer Südpfalz Tourismus Kandel e.V.

Einladung zum Neujahrsempfang

Am Sonntag, den 04.01.2015 ab 11.00 Uhr, findet in der Mundohalle
ein Neujahrsempfang für alle Bürgerinnen und Bürger von
Minfeld statt. Der Sektempfang beginnt um 11.00 Uhr und endet gegen 12.00
Uhr. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu recht herzlich eingeladen!
Der Empfang soll auch ein „Dankeschön“ an alle sein, die sich
in irgendeiner Weise für die Gemeinde engagieren, ob in den
Vereinen, im Gemeinderat oder den Ausschüssen, oder sich in
sonstiger Form für unsere Gemeinde verdient machen.
Besonders willkommen sind auch Neubürger unserer Gemeinde,
denen die Möglichkeit geboten wird, sich der Gemeinde vorzustellen.
Ich würde mich freuen, Sie zahlreich in der Mundohalle begrüßen
zu dürfen!
Ihr Manfred Foos, Ortsbürgermeister

Saisoneröffnung und Kunst auf öffentlichen Flächen

Feierlich eröffnet wird die Veranstaltung am 04. Mai 2014 um 11 Uhr in der Kulturscheune Minfeld mit einem kleinen Sektempfang. Die Laudatio hält Kunsthistorikerin Evelyn Hoffmann, die musikalische Umrahmung gestalten Schüler der Musikschule Kandel. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Südpfalz Tourismus Kandel.

Französische Spracharbeit in der Kita Minfeld geht weiter

Seit mehr als 25 Jahren wird in der Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in Minfeld den Kindern ab dem dritten  Lebensjahr spielerisch die französische Sprache vermittelt. Leider ist die derzeitige Französischkraft der Kita seit Wochen erkrankt. Ob und wann sie wieder ihren Dienst aufnehmen kann, ist nach Auskunft der Leiterin nicht absehbar.

Der langjährige Ortsbürgermeister und Landtagsabgeordnete Clemens Nagel hat deshalb ehrenamtlich die Krankheitsvertretung übernommen. Nagel, inzwischen „Politrentner“, hat vor mehr als 40 Jahren an einer Realschule in Karlsruhe Französisch unterrichtet. In Minfeld und darüber hinaus ist seine frankophile Neigung bekannt. In seiner Zeit als Bürgermeister hat er die politische Partnerschaft mit dem französischen Städtchen Limours initiiert. Mehr als 30 Jahre war er im Vorstand des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund. Wenn er als Drehorgelspieler unterwegs ist, gehen die Einnahmen an den Förderverein für Französisch in seiner Heimatgemeinde und die letzten 13 Jahre hat er für die Landesregierung die grenzüberschreitende Zusammenarbeit unter anderem mit dem Elsass, Lothringen, Luxemburg und Belgien koordiniert. Für all diese unterschiedlichen Engagements  wurde er 2011 von Präsident Sarkozy mit dem Verdienstkreuz der französischen Republik ausgezeichnet.

Die Arbeit mit Kleinkindern sei ein Novum für ihn, so Nagel. Allerdings motiviere ihn ungemein die Begeisterung, mit der seine „Schüler“ die Sprache des Nachbarn aufnähmen. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg habe ihm sehr geholfen bei der Suche nach kindgemäßen Unterrichtsmaterialien.