Kategorie-Archiv: Gemeinde

Einladung zum Neujahrsempfang

Am Sonntag, den 04.01.2015 ab 11.00 Uhr, findet in der Mundohalle
ein Neujahrsempfang für alle Bürgerinnen und Bürger von
Minfeld statt. Der Sektempfang beginnt um 11.00 Uhr und endet gegen 12.00
Uhr. Alle Bürgerinnen und Bürger sind hierzu recht herzlich eingeladen!
Der Empfang soll auch ein „Dankeschön“ an alle sein, die sich
in irgendeiner Weise für die Gemeinde engagieren, ob in den
Vereinen, im Gemeinderat oder den Ausschüssen, oder sich in
sonstiger Form für unsere Gemeinde verdient machen.
Besonders willkommen sind auch Neubürger unserer Gemeinde,
denen die Möglichkeit geboten wird, sich der Gemeinde vorzustellen.
Ich würde mich freuen, Sie zahlreich in der Mundohalle begrüßen
zu dürfen!
Ihr Manfred Foos, Ortsbürgermeister

Saisoneröffnung und Kunst auf öffentlichen Flächen

Feierlich eröffnet wird die Veranstaltung am 04. Mai 2014 um 11 Uhr in der Kulturscheune Minfeld mit einem kleinen Sektempfang. Die Laudatio hält Kunsthistorikerin Evelyn Hoffmann, die musikalische Umrahmung gestalten Schüler der Musikschule Kandel. Alle weiteren Informationen erhalten Sie auf der Internetseite des Südpfalz Tourismus Kandel.

Französische Spracharbeit in der Kita Minfeld geht weiter

Seit mehr als 25 Jahren wird in der Kindertagesstätte „Abenteuerland“ in Minfeld den Kindern ab dem dritten  Lebensjahr spielerisch die französische Sprache vermittelt. Leider ist die derzeitige Französischkraft der Kita seit Wochen erkrankt. Ob und wann sie wieder ihren Dienst aufnehmen kann, ist nach Auskunft der Leiterin nicht absehbar.

Der langjährige Ortsbürgermeister und Landtagsabgeordnete Clemens Nagel hat deshalb ehrenamtlich die Krankheitsvertretung übernommen. Nagel, inzwischen „Politrentner“, hat vor mehr als 40 Jahren an einer Realschule in Karlsruhe Französisch unterrichtet. In Minfeld und darüber hinaus ist seine frankophile Neigung bekannt. In seiner Zeit als Bürgermeister hat er die politische Partnerschaft mit dem französischen Städtchen Limours initiiert. Mehr als 30 Jahre war er im Vorstand des Partnerschaftsverbandes Rheinland-Pfalz/Burgund. Wenn er als Drehorgelspieler unterwegs ist, gehen die Einnahmen an den Förderverein für Französisch in seiner Heimatgemeinde und die letzten 13 Jahre hat er für die Landesregierung die grenzüberschreitende Zusammenarbeit unter anderem mit dem Elsass, Lothringen, Luxemburg und Belgien koordiniert. Für all diese unterschiedlichen Engagements  wurde er 2011 von Präsident Sarkozy mit dem Verdienstkreuz der französischen Republik ausgezeichnet.

Die Arbeit mit Kleinkindern sei ein Novum für ihn, so Nagel. Allerdings motiviere ihn ungemein die Begeisterung, mit der seine „Schüler“ die Sprache des Nachbarn aufnähmen. Das Landesmedienzentrum Baden-Württemberg habe ihm sehr geholfen bei der Suche nach kindgemäßen Unterrichtsmaterialien.

Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz: Einmischen und Mitgestalten

Die Messe zur Kinder- und Jugendbeteiligung am 31. Oktober 2013 im ZDF Konferenzzentrum in Mainz.

Der Demokratie-Tag Rheinland-Pfalz findet in diesem Jahr erstmals als „die Messe für Kinder- und Jugendbeteiligung“ unter dem Motto „Einmischen & Mitgestalten“ statt. Bei der Veranstaltung erwartet Sie ein vielfältiges Angebot rund um die Themen Demokratiepädagogik und Kinder- und Jugendpartizipation von der Kita über die Schule bis zu unserer Demokratie. Der Demokratie-Tag richtet sich an Erwachsene und Jugendliche, die sich für Kinder- und Jugendbeteiligung, Demokratie und Partizipation interessieren. Mit Ausstellungsständen, Workshops, Filmen und Diskussionen bietet der Demokratie-Tag Informationen, Austausch und Weiterbildung für alle Interessierten. Schirmherrin der Veranstaltung ist Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Der Demokratie-Tag wird von der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik e.V. (DeGeDe) zusammen mit einem breiten Bündnis aus zivilgesellschaftlichen und staatlichen Einrichtungen veranstaltet.

Mehr Informationen: www.demokratietag-rlp.de

Rotary Club spendet 400 Euro an den Minfelder Kindergarten

IMG_0784Entsprechend den Zielen von Rotary International hat der RC Germersheim/Südliche Weinstraße eine besondere Förderung für Kindertagesstätten im südpfälzischen Raum beschlossen. Der Erlös der RC Mitglieder beim „Erlebnistag Deutsche Weinstraße“ sollte dafür verwendet werden.

Insgesamt wurden 1 600 Euro an vier Kindertagesstätten übergeben (Minfeld, Freckenfeld, Steinweiler und Kapsweyer) weil sie vorbildlich französische Spracharbeit leisten.

Präsidentin Kunze die „ihr Präsidentschaftsjahr“ ganz gezielt dem Auftrag internationaler
Jugendbildung verschrieben hat, besuchte zusammen mit Schatzmeister Karl-Erwin Wendel die Kindertagesstätte in Minfeld und überreichten die Spende über 400 Euro an Frau Lang.

25 Vorschulkinder zeigten ihr Können und sangen als Dankeschön die französischen Liedern: „Bonjour, Madame, bonjour Messieurs, bonjour mes amis“. In Vertretung des Bürgermeisters nahm Heinz Liedtke an dieser Veranstaltung teil. Er, die Vorsitzende des Elternbeirats, Petra Nuss, sowie die Vorsitzende des Fördervereins Französisch, Frau Dominique Daub, zeigten sich sehr dankbar über die Spende des Rotary Clubs.
Die Kindertagesstätte plant, mit diesem Geld, im nächsten Jahr das Straßburger Museum „Le Vaisseau“ zu besuchen und diesen Besuch zusammen mit dem elsässischen Partnerkindergarten, der Ecole Maternelle in Soufflenheim, durchzuführen. Somit wird ein weiteres Stück nachbarlicher Partnerschaft und Freundschaft schon im Kleinkindalter gelebt.

Alle Verantwortlichen sind sicher, dass dies die deutsch-französische Freundschaft stärkt. Ein Baustein für die gemeinsame Zukunft.

Heinz Liedtke

Waldfriedhof in Minfeld fertig gestellt

Waldfriedhof Minfeld

Waldfriedhof Minfeld

Der sich auf dem Gemeindefriedhof von Minfeld befindende Waldfriedhof ist ab sofort, auch für Auswärtige, nutzbar. Die Bäume sind gepflanzt, das Gelände modelliert und der Weg angelegt. Die Wiesenfläche ist eingesät, so dass in Kürze das erste Grün sichtbar ist. Die Blumenzwiebeln wie Narzissen, Artic Gold, Mount Hood usw., werden im Herbst eingepflanzt.

Eine Besichtigung des Waldfriedhofes ist empfehlenswert. Der Waldfriedhof, der sich innerhalb des Minfelder – Friedhofes befindet, ermöglicht Urnenbestattungen um Bäume, separat stehen Rasengräber für Urnen- und Erdbestattungen zur Verfügung. Die Bestattungsgebühren und Vorschriften können der Friedhofssatzung entnommen werden, die bei derVerbandsgemeindeverwaltung erhältlich ist. Diese liegen auch bei den Kandeler – Bestattungsinstitutionen aus.

waldfriedhof-minfeld