Archiv der Kategorie: Kindergarten

Abschiedsfeier der Grashüpfer

Am vergangenen Freitag, den 16.07.2021 wurden die Grashüpfer der Kita Abenteuerland feierlich verabschiedet. Gemeinsam führten die ein Theaterstück zum Bilderbuch „Emma Ohne dich wäre die Welt nur halb so schön“, auf. Es war eine atemberaubende Darbietung, musikalisch wie auch sprachlich, legten sich die Grashüpfer, sowie ihre Erzieherinnen ins Zeug. Gemeinsam veranstalteten sie einen unvergesslichen Abend für Groß und Klein. Als symbolische Verabschiedung durfte jeder Vorschüler aus der Mundohalle springen und somit in einen neuen Lebensabschnitt starten. Das Team vom Abenteuerland bedankt sich von Herzen für das wunderbare und erinnerungsvolle Abschiedsgeschenk und wünscht ihren Grashüpfern einen guten Schulstart und viel Freude auf ihrem weiteren Lebensweg.

Märchenwanderweg in Dörrenbach

Im Rahmen des diesjährigen Vorschulprogramms, machten sich die Grashüpfer der Kita Abenteuerland auf den Weg nach Dörrenbach zum Märchenwanderweg. Das Wetter stand auf unserer Seite. So konnten wir angefangen beim Froschkönig, die sieben Stationen problemlos durchlaufen und gemeinsam die einzelnen Rätsel lösen. Das Highlight unserer Wanderung war der Stäffelsbergturm. Die ganz Mutigen trauten sich sogar hochzulaufen. Für unsere fleißigen Wanderer gab es zum Abschluss ein großartiges Picknick. Alles in Allem war es ein spannendes und abenteuerlicher Grashüpferausflug.

Das Abenteuerland

Franz. Kiste KiTa Abenteuerland

Zusammen mit unserer franz. Sprachkraft Cathy Arnholt, dem Elternbeirat und den Erzieherinnen der KiTa Abenteuerland wurden 50 Boxen für einen gemütlichen franz. Abend verkauft. In der Box war eine Mischung aus: frisches Baquette, Käse, Landpastete aus der Bretagne, trauben, süße Madelines und einer Flasche Bordeaux Wein. Am Mundoplatz wurde ein Driv-In zum Abholen eingerichtet und am letzten Samstag ausgegeben. Mit den Einnahmen soll der franz. Sprachunterricht in der KiTa unterstützt werden. Mit großer Freude hat die Ortsgemeinde Minfeld die Entscheidung der Kreisverwaltung, das Sprachprojekt weiter zu führen, zur Kenntnis genommen. In Hinblick auf unsere Grenznähe und unserer franz. Partnergemeinde in Limours, ist der Sprachunterricht eine sinnvolle Sache.

Ich darf mich bei allen Käufern für die Unterstüzung bedanken.
-Ihr Ortsbürgermeister-
Martin Volz

Neues aus KiTa Abenteuerland

Hochwertiges Holzspielzeug für die KiTa Abenteuerland

Holzspielzeug im Wert von 4.500€ überreichte der Ortsbürgermeister der KiTa Abenteuerland. Mit den Bauklötzen, Eisenbahnen, Geschicklichkeitsspielen und Rennbahnen soll gerade das Spielangebot für die Kleineren vergrößert werden.

Die Firma MAme aus Mannheim unterstützte großzügig die Aktion, vielen Dank!

-Ihr Ortsbügermeister-

Martin Volz

Neues aus dem Abenteuerland

Ein abenteuerlicher Ausflug zur Hardtmühle

Am 5.Mai 2021 machten sich die Regenbogenhüpfer auf den Weg zu Familie Stoltz auf der Hardtmühle. Passend zu unserem Thema „Vom Ei zum Lebewesen“, haben wir uns besonders die Hühner angeschaut. Besonders begeistert waren wir von den Küken, welche wir aus sicherer Entfernung beim Körner picken und um die Wetter gackern beobachtet haben. Hierbei hatte auch jedes Kind die Möglichkeit vorsichtig ein Küken zu streicheln.

Nach unseren Beobachtungen ruhten wir uns in der Scheune aus und stärkten uns für den Weg zurück ins Abenteuerland. Dieser Weg wird uns immer im Gedächtnis bleiben, denn es war ein wahres Abenteuer. Am Anfang schien die Sonne, dann fing es an windig zu werden, auf einmal regnete es leicht und dann im nächsten Moment kam auch schon der Platzregen und der Donner dazu und wir waren mittendrin. Schnellen Schrittes liefen wir zurück in den Kindergarten. Dort angekommen, waren wir glücklich und zufrieden endlich im Warmen und vor allem trockenen zu sein. Im Laufe der nächsten Wochen machen sich die restlichen Kinder des Abenteuerlands auf den Weg zu Hardtmühle. Vielen Dank an Familie Stoltz für den schönen Vormittag.

Neuigkeiten aus der Kita Abenteuerland

Wir wollen euch unbedingt berichten, dass wir trotz der schwierigen Zeit, die wir alle im Moment durchmachen, bei uns in der Kita Abenteuerland ein großartiges Projekt zum Thema „Entwicklung eines Schmetterlings“ durchgeführt haben. Während des Projektes beschäftigten wir uns mit dem Körperaufbau einer Raupe und eines Schmetterlings, sowie seiner Nahrung aber auch seinen Fressfeinden. Ein absolutes Highlight, waren unsere Raupen, die wir in einem Aquarium großzogen und somit die Metamorphose aus nächster Nähe beobachten konnten. An einem sonnigen Tag war es so weit und wir haben unsere Schmetterlinge in die Freiheit gelassen, das war ganz schon aufregend für alle Beteiligte.

Kita Abenteuerland Minfeld

„Fasching“ im Abenteuerland

Leider konnten wir in diesem Jahr nicht so ausgiebig mit unseren Kindern Fasching feiern, wie die vergangenen Jahre.

Wir, die Erzieherinnen, haben uns für diesen besonderen Fasching eine Kleinigkeit für unsere Kinder ausgedacht. Die ‚Fasching to-go‘ Tüte. Darin waren Lutscher, Konfetti, Luftballons, Luftschlangen, weiche Bonbons und ein Bastelangebot.

Zwei Erzieherinnen pro Gruppe haben diese Tüten bei ihren Gruppenkindern zuhause abgegeben, wo viele strahlende Gesichter die Tür aufgemacht haben.

In einem Brief für die Eltern wurde erwähnt, ein Foto von ihren verkleideten Kindern zu machen, damit dieser besondere Fasching im Portfolioordner der Kinder festgehalten werden kann.

Und jetzt hoffen wir dass wir nächstes Jahr wieder so richtig Fasching feiern können.

Aktion KiTa Abenteuerland

Für einen Tag Königin oder König nach französischer Tradition

Cathy Arnholt, Französischfachkraft in der Kita „Abenteuerland“ in Minfeld, hatte die Idee, eine Social-Media-Gruppe für die Vorschulkinder der Kita zu gründen, um mit ihnen auch während der Corona-Beschränkungen in Kontakt bleiben zu können. Ihr Markenzeichen: eine rosa Perücke, eine große Brille und ein Video, in dem sie einen Reim, ein Lied anbietet oder die Kinder auffordert, ihren Namen zu sagen und wo sie leben. Auf Französisch natürlich. Weitere Videos werden folgen, aber Cathy Arnholt verrät das Thema nicht, um die Spannung zu halten. Am 25. Januar organisierte sie eine „Galette de Rois“-Verteilung. Zum Gedenken an die Heiligen Drei Könige werden in Frankreich traditionell im Januar Kuchen gebacken, die sog. „Galette“. In dieser „Galette“ wird eine kleine Figur mit eingebacken, dann werden Kuchenstücke an die Kinder verteilt. Diejenige oder derjenige, die/der die Figur in seinem „Galette“-Stück findet, ist der König oder die Königin und darf eine Krone aufsetzen. Carlson, ein Vorschulkind der Kita in Minfeld, und seine Schwester Selma hatten einen Stand vor ihrer Tür vorbereitet, um die Kinder willkommen zu heißen, die aufgeregt kamen, um die von ihnen bestellte „Galette“ abzuholen. Die Kinder machten ein Foto oder ein kurzes Video, um diesen Moment festzuhalten. Sie warten bereits ungeduldig auf das nächste Video und das nächste wöchentliche Französischtreffen, an dem sie mit großer Begeisterung teilnehmen.

Anders, aber nicht schlechter. Hort Minfeld

Anders, aber nicht schlechter – die Sparkasse Germersheim-Kandel unterstützt uns dabei!

Das Jahr 2020 zwingt uns dazu vieles anders zu machen, als wir es gewohnt sind. Anders darf aber nicht schlechter sein! Unter diesem Motto haben wir im Hort Minfeld unser pädagogisches Angebot an die aktuellen Bedingungen angepasst. Eine große Unterstützung ist uns dabei die Sparkasse Germersheim-Kandel, die es uns durch eine Spende in Höhe von 700 € ermöglicht unsere Outdoorspielsachen zu erweitern. Für das Geld aus dem „Spendentopf für Kinderträume“ werden wir eine Slackline, Pedalos, Fußballtore und Hula Hoop Reifen anschaffen. Das umfangreichere Angebot an Outdoorspielsachen wird den aktuellen Wegfall unseres Tobezimmers ausgleichen. Ein herzliches Dankeschön dafür!

Herzlichen Dank aus dem Abenteuerland

Angeregt durch die Experimentierstationen der Stiftung Pfalz Metall, die bei uns vom 26.08.-06.09.2019 zum experimentieren bereit standen, suchten wir Helfer die uns beim Nachbau mancher Stationen unterstützen würden.

Ingo Liedtke, Rafael Fernándes Sánchez, und Marian Hradil bauten uns nicht nur drei Stationen nach, sie spendeten auch das Material dazu. So dass wir das Spenden -Geld der Stiftung für weitere Handexperimente (Magnete, Flaschenteufel, Lupen,) verwenden können.

Herzlichen Dank für das tolle Engagement. Die nachgebauten Stationen sind in vollem Einsatz und werden mit Begeisterung von den Kindern angenommen. Euer Team vom Abenteuerland