Archiv für den Autor: minfeld

Jugendaustausch Freundeskreis Limours

Jugendbegegnung in Limours

Vom 07.04. bis 15.04. 2017 haben neun Jugendliche aus Minfeld und Umgebung zusammen mit zwei Begleiterinnen eine Woche in Familien in Limours verbracht.

Das Wochenende nutzten die Gastfamilien, um ihren Gästen aus Deutschland Paris zu zeigen. Neben Unterricht am Vormittag gab es ein abwechslungsreiches Programm: Sportnachmittag, Freizeitpark France en miniature (Frankreich im Kleinformat), ein Tag in Chartres mit u.a. Besuch der Schule der Kunst für Glasmalerei (Workshop), ein Morgen in einer Bäckerei in Limours mit Workshop, Besuch des Marktes …

Alle kamen erfüllt und begeistert von den vielen Eindrücken zurück. Unser besondere Dank geht an Fabienne Bohlender und Linnea Nickel, den beiden Begleiterinnen, die ihre Aufgabe mit viel Freude und Kompetenz gemeistert haben.

Die Jugendbegegnung wird vom Deutsch-Französischen Jugendwerk gefördert.

 

Eröffnung Kunst auf öffentlichen Flächen

Pressemitteilung:
Eröffnung Kunst auf öffentlichen Flächen:
Der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld präsentierte sich als perfekter Gastgeber

Am vergangenen Sonntag, den 24.04.2017, wurde die diesjährige Ausstellung „Kunst auf öffentlichen Flächen“ in der Kulturscheune Minfeld eröffnet. Gastgeber war einmal mehr der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V., der mit seinen zahlreichen Mitgliedern für das leibliche Wohl der vielen Gäste sorgte.

Neben typisch pfälzisch-deftigem Essen gab es Flammkuchen aus dem Backhäusel. Dazu bot das eifrige Brotbackteam Volker Daum und Horst Dreisigacker leckere Brotvarianten aus dem Holzofen an. Ein umfangreiches Kuchenbuffet komplettierte das kulinarische Angebot.

Viele Gäste nutzten die Gelegenheit, auch nach der offiziellen Ausstellungseröffnung ein wenig bei Kaffee oder Schorle in der Sonne zu sitzen. Dabei sangen die drei Chorgruppen des Gastgebers, der gemischte Chor, der Männerchor und die Rolling Tones, alte und neue Lieder.

„Dem Publikum hat es gefallen“, resümiert Uwe Mann, der Vorstand des Männer- und Frauenchors 1859 Minfeld e.V., „es war eine rundum gelungene Veranstaltung.“ Sein besonderer Dank geht an das unermüdliche Brotbackteam und an die Gärtnerei Heinz Bodemer aus Winden, die den Blumenschmuck gespendet hatte. „Auch für die Kuchenspenden und die Arbeit der fleißigen Helfer möchte ich mich herzlich bedanken“, so Uwe Mann.

Wer künftig gerne einmal mitsingen möchte, ist herzlich eingeladen, an den Chorproben teilzunehmen. Sie finden mittwochs in der Mundohalle statt. Von 18.30 bis 19.30 Uhr probt der gemischte Chor, von 19.30 bis 20.30 Uhr der Männerchor und danach proben von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr die Rolling Tones.

Kontakt für Rückfragen:
Uwe Mann, Vorstand Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V., Telefon 07275 – 918535

 

„Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld

„Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld

Seit über 10 Jahren veranstaltet die Gemeinde Minfeld die Ausstellungsreihe „Kunst auf öffentlichen Flächen“ und auch in diesem Jahr ist es der Gemeinde in Zusammenarbeit mit dem Südpfalz Tourismus Kandel e.V. gelungen, eine attraktive Ausstellung im öffentlichen Raum zu präsentieren.

Das Interesse, gerade von Künstlerinnen und Künstlern außerhalb der Region, ist in den letzten Jahren erheblich gestiegen, schätzen doch alle das abwechslungsreiche Umfeld und die schöne Kulisse in Minfeld.

Besonderen Grund zur Freude hat in diesem Jahr Ortsbürgermeister Manfred Foos, wird ihm doch ein Kunstwerke als Dauerleihgabe zur Verfügung gestellt. Die Sandsteinskulptur „Zwei Frauen“, ein frühes Werk der Bildhauerin Roswitha van der Zander, hat ihren Weg aus einem privaten Garten in Viersen in die Öffentlichkeit von Minfeld gefunden und wird in der Nähe der Einsegnungshalle dauerhaft zu sehen sein.

Das Werk „Der Mantel des heiligen Martin“ des Karlsruher Künstlerpaares Barbara Jäger und OMI Riesterer stellt einen sichtbaren Bezug zum Wandbild „Hl. Martin“ im Inneren der protestantischen Kirche dar und wird seinen Platz vor der Kirche finden.

Am 23. April 2017, um 11.00 Uhr, findet die Vernissage der diesjährigen Ausstellung vor der Kulturscheune Minfeld statt, musikalisch umrahmt von der Jugendkapelle des Musikverein Harmonie Minfeld e.V..

Nach der Begrüßung durch Ortsbürgermeister Manfred Foos gibt Kunsthistorikerin Evelyn Hoffmann eine kurze Einführung zu den ausgestellten Werken.
Bei einem anschließenden gemeinsamen Rundgang werden die Schöpfer der Arbeiten zu Wort kommen und Erläuterungen zu ihren Kunstwerken geben.

Der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V. sorgt für das kulinarische Wohl der Gäste: Fleeschknepp mit Meerrettichsoße, Rieslingschinken mit Knoblauchsoße und Kartoffelsalat, Bratwurst mit Brötchen sowie Flammkuchen und frisch gebackenes Brot aus dem Holzofen stehen auf dem Speiseplan. In der Kulturscheune sind reichlich überdachte Sitzplätze gerichtet. Mit gesanglichen Beiträgen wird der Chor für musikalische Unterhaltung sorgen.

Die Künstlerinnen und Künstler 2017
Marco Bruckner
-Pittenhart, Petra Ditter-Brühl, Dagmar Engels-Eckfeld, Wilm Feldt-Wattenbeck, Barbara Jäger und OMI Riesterer-Karlsruhe, Agatha Kill-Landau, Uta Schade-Niederkirchen, Ralf Stöhr-Kandel, Wolfgang Ternis-Flörsheim-Dalsheim, Roswitha van der Zander-Neustadt, Cony Welcker-Mannheim

Die Bevölkerung ist zur Ausstellungseröffnung recht herzlich eingeladen.

Manfred Foos
Ortsbürgermeister

Download des Flyers bitte klicken.

Freundeskreis Limours e.V. 21.01.2017

Freundeskreis Limours e.V.

Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 21.01.2017

im Mundosaal, Minfeld

Tagesordnungspunkte (TOP):

  1. Begrüßung
  2. Totengedenken
  3. Jahresbericht/Rückblick 2016
  4. Kassenbericht und Entlastung
  5. Neuwahl des geschäftsführenden Vorstands
  6. Ausblick/Planung 2017
  7. Verschiedenes

Die Mitgliederversammlung wurde am 21.01.2017 abgehalten. Es war wieder ein sehr angenehmer und unterhaltsamer Abend. Unsere Präsidentin Christa Müller begrüßte neue Teilnehmer, die anwesenden Mitglieder, entschuldigte den OBM Foos, der aus gesundheitlichen Gründen leider nicht teilnehmen konnte und freute sich über die Anwesenheit vom ersten Beigeordneten Martin Volz mit Frau. Dieser dankte Christa Müller für die netten Worte und hob die Wichtigkeit der Arbeit vom Verein für die Deutsch/Französische Freundschaft und die Freundschaft der Gemeinden Minfeld/Limours hervor.

Nach dem Gedenken für die im Jahr 2016 Verstorbenen Mitglieder, berichtete Christa Müller in ihrem Jahresrückblick unterhaltsam, detailliert und eindrucksstark von den Unternehmungen im letzten Jahr und unseren zukünftigen Plänen. Es hingen viele Fotos aus von den Aktivitäten 2016 und Christa Müller informierte über den anstehenden Jugendaustausch in Limours und das dazugehörige spannende Programm, welches das Komitee in Limours auf die Beine gestellt hat. Auch berichtete sie über das Programm welches wir an Pfingsten geplant haben, wenn die Familien aus Frankreich zu uns kommen.

Rosi Köhn legte die Zahlen dar in ihrem Kassenbericht und berichtete, dass die Mitgliederzahlen geringfügig abgenommen hätten, jedoch seien in 2016 erfreulicherweise 5 Spenden eingegangen – an dieser Stelle noch einmal einen herzlichen Dank dafür:

  • 1000,-€ zur Förderung und Ausbau der französischen Sprache in der Jugendarbeit von einem anonymen Spender bei den Freien Wählern
  • 500,-€ von der Gemeinde Minfeld für den Jugendaustausch
  • die Übernahme einer Weinrechnung in Höhe von 60 ,- durch Arno Heintz
  • sowie zweimal 100,- Euro durch zwei Komitee Mitgliedern für die Vereinsarbeit.
  • Auch soll an dieser Stelle hervorgehoben werden, dass der Jugendaustausch jährlich vom Deutsch/Französischem Jugendwerk (DFJW) finanziell unterstützt wird. Ohne diese Unterstützung könnten wir den Austausch nicht realisieren.

Die Herren Rudi Schneider und Siegfried Sommer haben in ihrer Funktion als Kassenprüfer die Bücher kontrolliert – die Belege geprüft auf Plausibilität, Einnahmen mit Ausgaben verglichen und keine Unstimmigkeiten festgestellt. Sie lobten die akkurate Buchführung unserer Schatzmeisterin Rosi Köhn und hatten keine Bedenken die Bücher von 2016 zur Entlastung frei zu geben. Es gab hierzu von der Mitgliederversammlung keine Stimme dagegen und keine Enthaltung – die Vorstandschaft wurde einstimmig entlastet. Alle Belege Ein- und Ausgaben können bei Fr. Köhn eingesehen werden.

Die Neuwahlen konnten beginnen.

Bei dieser Gelegenheit übergab Rosi Köhn im Namen des Komitees unserer Präsidentin Christa Müller einen Blumenstrauß mit einem herzlichen Dankeschön für ihre zuverlässige und unermüdliche Arbeit.

Patricia Buschmann stellte den Antrag auf Wahlen per Handzeichen. Diesem wurde einstimmig zugestimmt.

Ergebnis der Neuwahlen vom Komitee (jeweils einstimmig angenommen):

Christa Müller – 1te Vorsitzende

Nicole Wörner – 2te Vorsitzende

Rosi Köhn – Schatzmeisterin/Kassenwärterin

Patricia Buschmann – Schriftführer, Öffentlichkeitsarbeit

Ulrike Wlodarsch, Dr. Ingrid Holden, Markus Grehl – eingetragene Beisitzer

Dr. Jutta Zingler, Ronald Wicklow, Annette Leitheiser – Beisitzer

Sigfried Sommer: 1ter Kassenprüfer

Peter Burg: 2ter Kassenprüfer

Zum Programmpunkt Ausblick/Planung 2017 berichtete Christa Müller dass für den Jugendaustausch in Frankreich 15 Familien mit Freude auf Austauschschüler warten, sich bei uns jedoch bisher nur 5 Jugendliche gemeldet haben zu dieser Freizeit in Frankreich. Das Poster, welches Ronald Wicklow entworfen hat (Veröffentlichung auch im Amtsblatt in der KW 3), soll in verschiedenen Schulen ausgehängt werden. Das Programm für die Freizeit (07 – 15.4.17) beinhaltet (Änderungen vorbehalten): den Erlebnispark – France en Miniature, Chartes – einen Workshop in Glaskunstmalerei, Besuch des Labyrinths in Chartres, Sportnachmittag (Rugby, Tennis, Handball – ein Multi-Sportnachmittag), Brotworkshop in einer Bäckerei in Limours am Freitagvormittag, Shopping in Paris…

Weiterhin berichtete Christa Müller über eine open-air Kunstausstellung in Limours am 13.05.17 zu der Künstler aus den Partnerländern/-gemeinden eingeladen sind und bemerkt, dass z.B. Peter Wlodarsch hinfährt. Fr. Müller wendete sich bei dieser Gelegenheit an Martin Volz mit dem Vorschlag, ob man nicht eine Art deutsch/französischen Künstleraustausch ins Leben rufen könnte, da in Minfeld doch das Projekt „Kunst auf öffentlichen Plätzen“ stattfindet. Hr. Volz nahm diesen Vorschlag gerne auf und wird ihn in einer Gemeindesitzung unterbreiten.

Dann informierte Christa Müller über das Pfingstprogramm in Worms „Zu Fuß durch zwei Jahrtausende“ – Diese „klassische“ Stadtführung veranschaulicht die Geschichte der Nibelungenstadt u.a. am Beispiel: Dom St. Peter von innen und außen, das Lutherdenkmal, den Jüdischen Friedhof „Heiliger Sand“…

Beim Tagungsordnungspunkt „Verschiedenes“ unterbreitete Fr. Müller einen Vorschlag, regelmäßig (1 x im Monat/Vierteljahr….) einen französischen Nachmittag zu kreieren – mit Liedern oder Spielen für Jugendliche zu dann aktuellen Themen (Feiertage oder ähnliches) -Hr. Leitheiser meldete sich hier zu Wort und bemerkte, dass geplant ist eine Art „Spiele ohne Grenzen“ in Minfeld ins Leben zu rufen- für Kinder und Erwachsene – an und in der Kuschmi- Der Freundeskeis Limours ist gerne eingeladen, sich an diese Aktion mit Spielen und Liedern aus Frankreich zu beteiligen. Frau Müller nimmt diese Idee gerne auf in die Planung. Auch schlägt Hr. Leitheiser vor, die Direktorin der Grundschule anzusprechen zwecks Zusammenarbeit in dieser Aktion.

Um 19:58 Uhr wird die Mitgliederversammlung offiziell beendet mit einem freundlichen Dank von Fr. Müller und sie eröffnet das Käsebüffet.

Es war ein schöner Abend, neue Mitglieder konnten gewonnen werden – die Arbeit hat sich wieder gelohnt Kreative Vorschläge und Anregungen zur Vereinsarbeit können jederzeit gerne an den Vorstand weitergegeben werden.

Der Vorstand

„ALIVE in church“

Förderverein historische Kirche Minfeld e. V.
„ALIVE in church“
am Samstag, den 19. November
Der Förderverein und die prot. Kirchengemeinde laden recht herzlich zum letzten Benefizkonzert in diesem Jahr in die prot. Kirche Minfeld ein.

aliveinchurch
Vom Geheimtipp zum Publikumsmagnet – Alive zählt mittlerweile zu den erfolgreichsten südpfälzischen Rockbands. In einer unplugged Besetzung erleben wir ein auf den sakralen Raum zugeschnittenes Programm, mit Stücken aus dem Bereich Blues, Soul und Rock. Wir freuen uns, dass die Band alljährlich mit einem Benefizkonzert die Arbeit des Fördervereines unterstützt.

Einlass mit Getränkeverkauf ab 18.00 Uhr. Konzertbeginn: 19.00 Uhr
Der Eintritt ist wie immer frei. Wir bitten auch bei dieser Veranstaltung um Spenden für den Erhalt unserer Kirche.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Ihre Unterstützung.

Erzählabend am Freitag, den 04.11.2016 in Minfeld

Der Verein Kultur und mehr Minfeld e.V. KumM lädt am Freitag (04.11.2016) um 19:30 Uhr zu einem Erzählabend mit beeindruckenden Bildern aus Namibia ein. Unser Minfelder Reisender Klaus Schäfer-Morell berichtet über das ehemals „Deutsch Südwestafrika“ mit all seinen Facetten. Neben geistiger und optischer Nahrung bieten wir Ihnen auch für das leibliche Wohl zum Thema passende Leckereien zum Verzehr an.

KumM zum Erzählabend über Namibia

bild_erzaehlabend_04-11-2016

„Festival der Chöre“ und „Herbstsingen“

35-jähriges Chorleiterjubiläum Sabine Deutsch:
Minfeld feiert mit „Festival der Chöre“ und „Herbstsingen“
Am Samstag, den 22. und am Sonntag, den 23. Oktober 2016 wartet der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V. gleich mit zwei Chor-Events in der Mundohalle auf. Am Samstagabend wird ab 18.30 Uhr das 35-jährige Chorleiterjubiläum von Sabine Deutsch mit einem Benefiz-Konzert gefeiert. Unter dem Motto „Festival der Chöre“ treten die zehn Chöre auf, die sie derzeit leitet:
· „Sailor Sing“ – der Shanty Chor der SG Stern,
· der Werkschor der Firma Stora Enso,
· das Vokalensemble Carmina Mundi e.V. 1994 Graben-Neudorf,
· der Ev. Kirchenchor Winden-Hergersweiler,
· der Ev. Singkreis Minfeld,
· der Männergesangverein Volkschor Kandel e.V.,
· der Männergesangverein Winden e.V.,
· sowie der Männer- und Frauenchor Minfeld mit seinen drei Chorgruppen.
Jeder dieser Chöre wird zwei Lieder seines Repertoires zum Besten geben, bevor am Schluss alle 210 Sängerinnen und Sänger die beliebten „Irischen Segenswünsche“ anstimmen. Der Eintrittspreis zum Benefiz-Konzert beträgt 5 Euro. Der Reinerlös kommt dem Kinderhospiz „Sterntaler“ in Dudenhofen zu Gute.
sabinedeutsch_uwemannDer Wunsch, das Kinderhospiz zu unterstützen, stammt von Sabine Deutsch selbst. „Wer so viel Glück hatte wie ich, sollte es auch weitergeben“, meint sie. Die Chorleiterin war bereits als Fünfjährige in einer Instrumentalgruppe in Winden, wo sie auch Noten lesen lernte. Mit 13 Jahren trat sie dem Kirchenchor Winden bei und begann, Heimorgel zu spielen. Vier Jahre später meldete der damalige Vorstand des Kirchenchors die junge Sängerin zum Chorleiterkurs an. „Von da an bin ich ein Jahr lang jeden Samstag nach Landau gefahren, um mich dort auf die Chorleiterprüfung vorzubereiten“, erinnert sich Sabine Deutsch. Lohn der Mühe: Kaum hatte sie die Prüfung in der Tasche, konnte die damals 18-jährige Sabine Deutsch ihren ersten Chor übernehmen. Es war der evangelische Kirchenchor Steinweiler. „Bereits drei Jahre später übernahm ich auch den Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V.“, erzählt die Chorleiterin. „Daraus hat sich im Lauf der Jahre auch der Männerchor und der junge Chor, die
Rolling Tones, entwickelt.“ Mittlerweile betreut Sabine Deutsch zehn Chorgruppen. Obwohl sie gleichzeitig als Versicherungskauffrau in einem Maklerbüro arbeitet, wird ihr die Arbeit mit den Chören nie zu viel. „Musik ist mein Lebenselixier“, schwärmt sie, „sie gibt mir Kraft und hält mich jung. Ich werde so lange weitermachen, wie es nur irgend geht!“ Darüber freut sich auch der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V., der unter der Leitung von Vorstand Uwe Mann das Konzert zu Sabine Deutschs Chorjubiläum ausrichtet. „Wir freuen uns über zahlreiche Gäste, die wir selbstverständlich auch bewirten“, so Uwe Mann. „Vor und nach der Veranstaltung sowie in der Pause bieten wir Weine und Herzhaftes an.“ Für den Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V geht es gleich am Sonntagmorgen 10.00 Uhr weiter. Zum traditionellen „Herbstsingen“ treten dieses Jahr 15 befreundete Chöre aus der Region in der Mundohalle auf. „Viele Chöre stehen bereits am Vormittag auf dem Programm“, so Uwe Mann, „es lohnt sich also auch für die Besucher, früh aufzustehen!“ Selbstverständlich ist auch an diesem Tag für das leibliche Wohl bestens gesorgt. Es gibt Mittagessen und nachmittags Kaffee und Kuchen. Der Eintritt zum „Herbstsingen“ ist frei.

Musikkabarett mit Antje Schumacher

Förderverein historische Kirche Minfeld e. V.

„Durchgeknallt und nix wie weg“
Musikkabarett mit Antje Schumacher

am Samstag, den 24. September um 18.00 Uhr. Der Förderverein und die prot. Kirchengemeinde Minfeld laden recht herzlich zu ihrer nächsten Veranstaltung in die prot. Kirche Minfeld ein.

Wir begrüßen in unserer historischen Kirche die Sängerin, Songwriterin und Schauspielerin Antje Schumacher aus Karlsruhe. Frau Antje ist ganz schön rumgekommen. Sie war in Frankreich, an der Ostsee, am Ende – und das kommt dabei raus: Sie hat mal wieder eine Mission. Die Publikumstherapie! „Ich will, dass ihr hier befreit und glücklich rausgeht!“, verkündet sie. Endlich jemand, der weiß, wie’s geht. Frau Antjes Programm ist ein Füllhorn voll Parodien von Schlagern, aktuellen Hits, Discoklassikern, Evergreens sowie tollen Eigenkompositionen. Skurril, frech und kunterbunt – Frau Antje lässt sich in keine Schublade stecken. Sie ist herrlich anders und kann sich fast alles erlauben. Denn sie hat viele Talente und weiß sie einzusetzen. Sie verknüpft ihre eindrucksvolle Stimme mit viel Mimik und durchgeknalltem Witz. Mit skurrilen Accessoires und Verkleidungen sowie mit ihrer anschmiegsamen Ukulele offenbart sie beeindruckende Vielfalt und lebendige Spielfreude. Überzeugen Sie sich selbst – Sie werden diesen Abend nicht so schnell vergessen!!

Der Eintritt ist frei – Spenden für unsere Renovierungsarbeiten sind willkommen.