FKL Pfingstfahrt 2018

Freundeskreis Limours e.V.

Pfingstfahrt 19. – 21. Mai 2018

Unser Pfingstbesuch in Limours war ausser den zum Teil sehr langjährigen freundschaftlich familiären Beziehungen geprägt von kulturellen Erlebnissen, Musik, gutem Essen, besonderen Weinen … kurz gesagt: alle Sinne durften sich freuen!
Am Pfingstsamstag empfing uns die „Harmonie Limours“ bei unserer Ankunft mit einem bunten Reigen an Musik, unter der Leitung ihres Dirigenten Dominique Durand und ihres
Chefs Stéfane Schanne. Unsere Limourser Freunde sorgten für den dazugehörigen Umtrunk. Wiedersehensfreude und gute Stimmung pur!
Nach einem gemütlichen Abend in den Familien ging es dann am Pfingstsonntag nach Auvers sur Oise, wo Vincent Van Gogh zeitweise lebte. In Auvers fiel der Maler in einen wahren Schaffensrausch. In 70 Tagen schuf er rund 80 Gemälde und 60 Zeichnungen. Er malte die Häuser des Dorfes, seine Kirche, strohgedeckte Hütten, Kornfelder, Porträts einiger Bewohner. …“statt zu versuchen, genau das wiederzugeben, was ich vor Augen habe, bediene ich mich der Farbe viel willkürlicher, um mich kraftvoll auszudrücken …“ (Zitat Van Gogh 1853 – 1890) Er starb am 29. Juli 1890 und ist an der Seite seines Bruders Theo in Auvers begraben.

Das ganze Dorf ist geprägt von Van Gogh und dem Impressionismus. Noch heute gibt es eine Künstlerkolonie, die ihre Arbeiten in der Kunstgalerie ausstellt.

Dieser Sonntag bei strahlendem Sonnenschein, Vogelgezwitscher, blühenden Blumen, weiten Feldern war für uns ein Tag aus dem Leben dieses begnadeten, zu Lebzeiten leider verkannten, Künstlers. Sein letzter Wohnsitz ( im Gasthof Ravoux), das Haus seines Arztes Dr. Gachet, die Kirche Notre-Dame de l’Assomption, seine letzte Ruhestätte … beeindruckend und nachdenklich stimmend.

Wer wollte, konnte zum Abschluss das Absinth-Museum besuchen. Absinth war das typische Getränk des 19. Jahrhunderts. Es inspirierte viele Künstler und Schriftsteller.

Keine Kunst ohne Absinth! Da lebt die grüne Fee die (zeitweise verbotene) Muse wieder auf!

Dieser erlebnisreiche Tag fand wiederum einen schönen Abschluss in den Gastfamilien.

Am Pfingstmontag trafen wir uns dann alle um 12.00 Uhr zum gemeinsamen Apéritif. Die Harmonie Limours empfing uns feierlich mit den jeweiligen Nationalhymnen. Danach ein herzliches Willkommen durch die Bürgermeisterin von Limours, Madame le Maire Chantal Thiriet. Der Begrüßung schlossen sich die beiden Beigeordneten Pierrette Grostefan und Marylène Guihaire an, ebenso Nicole Dennebuy und Christa Müller, die Präsidentinnen des Freundeskreis Limours. Christa Müller übermittelte auch die herzlichen Grüße und Wünsche unseres Ortsbürgermeisters Manfred Foos.

Nach weiteren Musikstücken und vielen Gesprächen wurden wir mit einem köstlichen Mittagessen verwöhnt. Nach den verschiedenen Vorspeisen gab es eine „Riesenpfanne Jambalaya“ , einem Nationalgericht aus Louisiana, bestehend u.a. aus Reis, Flusskrebsen, Fleisch, Chorizo, Speck und geheimnisvollen Gewürzen … Köstlich!

Lautes Hupen! Der Bus wartet! Das bedeutet, ein wunderbares Pfingstwochenende ist wieder zu Ende! Umarmungen, Küsschen, ein paar Tränchen, ein letztes Photo …

Liebe Freunde, wir danken Euch für unvergessliche Stunden! Wir freuen uns auf euren Besuch bei uns im nächsten Jahr! A bientôt!

Der Vorstand

„Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld

„Kunst auf öffentlichen Flächen“ in Minfeld

Schon seit einem Jahrzehnt hält die Kunst in Minfeld Einzug und bereichert das dörfliche Ortsbild.

Im Rahmen des 200jährigen Jubiläums des Landkreises Germersheim wirdam 22. April 2018 um 11.00 Uhr die Eröffnung der diesjährigen Ausstellung auf dem Mundoplatz in Minfeld gefeiert, musikalisch umrahmt von der Jugendkapelle des Musikverein Harmonie Minfeld e.V..

In diesem Jahr werden eine Künstlerin und drei Künstler ihre Arbeiten von April bis Oktober in Minfeld präsentieren, während weitere 25 Künstlerinnen und Künstler den öffentlichen Raum in Minfeld nutzen, um ihre Werke dauerhaft auszustellen

Laudatorin Evelyn Hoffmann wird Künstler und Werke vorstellen, ein Rundgang zu den neuen Ausstellungsstücken schließt sich an die Eröffnungsfeierlichkeiten an.

Die Künstler 2018:
Winfried Becker –
Kempten, Petra Ditter– Brühl, Ralf Ehmann – Rottenburg, Wolfgang Ternis-Flörsheim-Dalsheim

Auch der literarische Genuss kommt in diesem Jahr nicht zu kurz: Autorin Gina Greifenstein, wird gegen 14.00 Uhr eine ca. halbstündige Sequenz aus ihrem Pfalz-Krimi „Teufelstropfen“ , dessen Hauptschauplatz Minfeld ist, vorstellen.

Der Männer- und Frauenchor 1859 Minfeld e.V. sorgt am Eröffnungstag für das kulinarische Wohl der Gäste, in der Kulturscheune sind reichlich überdachte Sitzplätze vorhanden.

Eine Rundtour kann unter http://www.tourenplaner-rheinland-pfalz.de/de/tour/stadtrundgang/minfeld-skulpturen-rundweg/13069673/ heruntergeladen werden.

Weitere Informationen:
Südpfalz Tourismus Kandel e.V., Georg-Todt-Str.2a, 76870 Kandel
Tel. 07275-619945
info [at] suedpfalz-tourismus-kandel [dot] de
www.suedpfalz-tourismus-kandel.de

Jugendtreff neue Öffnungszeiten

Jugendtreff Minfeld
im Bunker/unterhalb Grundschulsporthalle

Neue Öffnungszeiten:
MITTWOCH 17:00 bis 21:00 Uhr (ab 12 Jahren)

Im JUZE könnt ihr Freunde treffen,
Billard, Kicker und Dart spielen; dabei Musik hören,
Filme anschauen sowie die Playstation 4 nutzen …

EVENTS
FEBRUAR 21.02.2018 Dart Turnier 17:00-21:00 Uhr

MÄRZ 21.03.2018 Adventurebox – Escape Room Karlsruhe 17:00-21:00 Uhr Kostenbeitrag: 6 Euro
Anmeldung: bis 16.03.18 bei jugendpflege [at] vg-kandel [dot] de
oder Tel. 07275960129, Mobil: 0159042 017 07

Einverständniserklärung:

Hiermit erlaube ich meinem Sohn/meiner Tochter… am Ausflug teilzunehmen.
Telefon- und Handynummer (beider Eltern):

Unterschrift beider Elternteile:

6. Minfelder Brotbacktag

Resümee zum 6. Brotbacktag in Minfeld am 23.09.2017

Super Wetter und ein Riesenspaß für alle Kinderbäckerinnen und Kinderbäcker. Es wurden wieder über 180 Teiglinge verkauft und um ca. 18.30 Uhr hatten wir aus unserer Aktion „Kinder backen für Kinder“ + Extra-Spenden eine Spendensumme von € 110 zusammen. Diese Summe geht dieses Jahr an die Lebenshilfe Germersheim für die „Kinderförderung“.

Herzlichen Dank für die großartige Unterstützung aller Back-Akteure.

Es wurde wieder geschafft, die im Vorfeld angekündigten Brote herzustellen und rechtzeitig um 14:00 Uhr anzubieten.

Der Ansturm auf unser Holzofenbrot ist jedes Jahr ungebrochen hoch und sehr beachtlich, so dass es immer zu Warteschlangen kommt. Den Link zu unserem „Making-of-Movie“ hatten wir im Amtsblatt abgedruckt.

Vielen Dank nochmals an Oliver Bauer für die professionelle Erstellung dieses Films.

Wieder waren Gäste aus nah und fern in Minfeld, die begeistert an der Aktion „Kinder backen für Kinder“ teilgenommen haben. Unsere Helferinnen Bianca, Katja, Annette und Steffi sorgten abermals vorbildlich für den reibungslosen Ablauf an den Kinderbacktischen.

Auch dieses Jahr hatten wir wieder viel Unterstützung aus der Bevölkerung und von Nichtmitgliedern … Ihr seid spitze! Vielen Dank an die Schreberjugend Minfeld, die vollen Einsatz gezeigt hat. Ein besonderes Dankeschön geht insbesondere an Heiko Vogt und Peter Weilemann und deren Familien, die den Brotbacktag geplant und bis ins Detail bestens durchorganisiert haben.

Eine ganz tolle Sache war die Zusammenarbeit mit der Schreberjugend Minfeld. Sie hat im Smoker wieder eine tolle Menüvielfalt angeboten, die qualitativ und geschmacklich auf richtig hohem Niveau war. Auch hier war der Ansturm wie schon im letzten Jahr enorm.

Euer KumM-Team sagt herzlichen Dank für diesen tollen Aktionstag!

Juze Minfeld

Juze Minfeld
im Bunker/unterhalb Grundschulsporthalle

Montags: 17:00-18:30 Uhr (ab 12 Jahren)
18:30-21:00 Uhr (ab 15 Jahren)

Mittwochs: 17:00-18:30 Uhr (ab 12 Jahren)
18:30-21:00 Uhr (ab 15 Jahren)

Kommt vorbei! Wir freuen uns auf euch!
Michael, Yannik und Katharina

Kindertagesstätte Abenteuerland Minfeld

Gleich 2 Feste gab es im Abenteuerland zu feiern. Zuerst wurden die Vorschüler verabschiedet. 15 Mädchen und Jungen werden die Tagestätte verlassen und nach den Sommerferien die Grundschule besuchen. Nicht nur die Erzieherinnen hatten sich einiges einfallen lassen, auch die Vorschüler und deren Eltern geizten nicht mit Ideen. So bekam jede Erzieherin eine Medaille und ein Dreirad, an dem Geldscheine im Wert von 130€ befestigt waren, wurde als Dankeschön an das Abenteuerland übergeben. So kann der Wunsch der Erzieherinnen, den Fuhrpark zu erweitern doppelt umgesetzt werden.

Die Gemeinde Minfeld wünscht allen Vorschülern auf ihrem neuen Lebensweg alles Gute!

180 Personen konnte die Leiterin der Kindertagesstätte Fr. Anne Lang am 2. Fest, dem Sommerfest begrüßen. Gemeinsam mit dem Hort, Eltern und Verwandten hatten die Kinder einen großen Spaß. Jede Menge Spiele und Vorführungen wurden dargeboten. Von Piraten, über Wasserspiel bis zu einem französischen Theaterstück war für jeden etwas dabei. Auch hungern musste niemand, der Förderverein für Französisch sorgte für die Bewirtung. Ein Kuchenbuffet, Crepes, Chickenburger und Gemüsepfanne wurden aufgefahren.

Als verantwortlicher für den Bereich Kindergarten, darf ich mich bei allen Akteuren, dem Elternbeirat, dem Förderverein für Französisch, den Eltern, Kindern und ganz besonders bei dem Team des Abenteuerlandes für die geleistete Arbeit und schönen Stunden bedanken!

gez. Martin Volz

1. Beigeordneter

Nachlese Pfingstausflug Freundeskreis Limours 2017

Der Freundeskreis Limours e. V. informiert:

Wer nicht dabei war, hat definitiv ein tolles Ereignis verpasst! Unsere Freunde aus Limours kamen am Samstag, den 4ten Juni am Mundoplatz an – wir empfingen sie mit Herzlichkeit, Schorle und Brezeln. Es waren auch dieses Mal wieder einige Musiker aus der Harmonie Limours mit ihrem 1ten Vorsitzenden Stefan Schanne mitgekommen, wovon wir abends beim Büfett und Montagmittag im Mundosaal sehr profitierten. Zunächst zogen aber alle Gastfamilien mit ihren fröhlichen Gästen ab für ein privates Programm oder einen Umtrunk im Garten – jeder gestaltete seinen Nachmittag mit seinen Gästen individuell, bis wir uns abends wieder im Mundosaal versammelten. Vielen Dank an dieser Stelle nochmal für die Aufnahme von unseren Freunden aus Limours – erfreulicherweise waren auch diese Mal wieder neue Gastfamilien aus Minfeld und Umgebung dabei.

Bei dem Empfang im Mundosaal gab es Grüße und Dankesreden von Pierrette Grostefan und Marylène Guihaire für den Bürgermeister Hugonnet aus Limours sowie vom ersten Beigeordneten Martin Volz der beste Grüße von Ortsbürgermeister Manfred Foos ausrichtete.

Unsere Präsidentin Christa Müller hob bei Ihrer Begrüßung hervor, dass wir dieses Jahr das 40jährige Bestehen des Vereins feiern können und benannte die zu diesem Anlass persönlich eingeladenen Gründungsmitglieder und überreichte ihnen eine Gedenktrophäe.

Christa Müller und Rosi Köhn vom Vorstand Freundeskreis Limours links im Bild– die anwesenden Jubilare: Lieselotte Müller, Irma Steigner, Christa und Josef Schwind, Alice Stegmann und Hans Bauer

Das Essen war lecker, die Musik gut und die Stimmung klasse. Die Stimme von Morgan ist einzigartig…. Viele haben mitgeholfen – herzlichen Dank für die helfenden Hände und die Spenden für das Büffet die zum Gelingen des Abends beigetragen haben.

Am Sonntag fuhren wir mit dem Bus nach Worms und bekamen in 4 Gruppen aufgeteilt eine sehr interessante Führung durch 2000 Jahre Geschichte Worms. Jeder aß mit seinen Gästen in einem der vielen Restaurants im Zentrum oder am Rhein zu Mittag, oder machte ein Picknick – und am frühen Abend kamen wir wieder in Minfeld an. Der Abend und Montagmorgen war dann für die Familien zur individuellen Gestaltung vorgesehen. Manche besichtigten eine Burg, manche eine nahe gelegene Stadt, das Deutsche Weintor….je nach Lust und Laune. Auch nahmen viele am von Karl Littig organsierten Boule-Spiel am Mundoplatz teil. Auf jeden Fall war insgesamt die Stimmung so gut, dass am Montagnachmittag manche Träne verdrückt wurde, als es wieder Abschiednehmen hieß….

Mehr Fotos wie immer unter www. Minfeld.de – Vereine/Freundeskreis Limours e. V.

Der Vorstand

Bildersammlung:

Storchentaufe Minfeld 25.06.2017

Bei der diesjährigen Beringung der Minfelder Störche wurden in beiden Nestern Nachwuchs gefunden. In beiden Nestern befanden sich je 3 kräftige Jungstörche. Christian Ries von  der Aktion Pfalzstorch eV., Lukas Heintz als Minfelder Storchenbeauftragter und der 1. Beigeordnete Martin Volz führten die Beringung durch. Christian Ries vermutet sogar noch ein 3. Storchenpaar auf der Minfelder Gemarkung, hier wurde aber noch kein Nest ausgemacht. Ebenfalls erfreulich, ein in Minfeld aufgewachsener Storch hat sich in Maximiliansau niedergelassen. An Hand seines Ringes konnte er identifiziert werden, so Christian Ries. Wie jedes Jahr, werden für die Jungstörche Paten gesucht. Interessenten können sich telefonisch unter der Nummer 8539 bei Thomas Klettenheimer melden. Die „Storchentaufe“ findet dann sonntags am 25.06.17 während des Storchenfestes statt.