Von Maßwerk und Tagwerk

„Von Maßwerk und Tagwerk“ – Musik und Geschichte(n) im Kirchgärtel der Prot. Kirche Minfeld

SONNTAG 26.09.2021 VON 17:00 BIS 20:00 Uhr

Wenn Steine sprechen könnten, was würde uns die Protestantische Kirche zu Minfeld erzählen? Über sich und die Menschen, die sie einst bauten, über das Leben und den dörflichen Alltag im Mittelalter, über die Sorgen und Nöte der Menschen, ihre Hoffnungen …
Seit der Gründung des Kirchenbaus hat sich die Lebenswirklichkeit grundlegend verändert. Als architektonisches Zeugnis aber prägt die Minfelder Kirche bis heute das dörfliche Erscheinungsbild. Sie birgt in ihrer Architektur und Ausstattung viele Spuren der Vergangenheit, Zeichen, die wir vielfach nicht mehr lesen können. Aber es lohnt sich, auf Spurensuche zu gehen und zu entdecken, was uns mit jener Zeit verbindet.
Kunstgeschichtliche Erläuterungen: Sigrid Weyers, M. A., freiberufliche Kunsthistorikerin
Sie gibt Einblicke in jene Lebenswelt, die einst den Kirchenbau hervorbrachte, und geht auf die besonderen Merkmale des Bauwerks ein.
Ihre Ausführungen werden musikalisch eingebunden in einen kurzweiligen Reigen klassischer und romantischer Musikwerke für zwei Violoncelli. Es spielen: Barbara Meier, Diplom-Musikerin und Ruth Maria Supper.
Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei – Spenden sind willkommen.
Es gelten die aktuellen Corona-Regeln.

Bei schlechtem Wetter fällt die Veranstaltung aus.

Dorferneuerungsprogramm 2021

Minfeld startet mit der Förderzusage aus Mainz in die Dorfmoderation

Mit der Bewerbung für eine Zuwendung aus dem Dorferneuerungsprogramm 2021 hat die Gemeinde Minfeld im vergangenen Jahr den Grundstein zur Durchführung einer Dorfmoderation und der darauf aufbauenden Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes gelegt. Inzwischen gibt es positive Nachrichten aus Mainz zu verzeichnen. Die Förderzusagen für die Durchführung der Dorfmoderation und die Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes liegen inzwischen vor.

Nun heißt es den Blick in die Zukunft zu richten. Ziel ist es, gemeinsam mit den Minfelder Bürgerinnen und Bürgern, über die Gestaltung und Entwicklung der Ortsgemeinde zu diskutieren und Ideen und Lösungsansätze für eine zukunftsfähige Ortsgemeinde zu entwickeln.

Begleitet wird die Dorfmoderation von einer externen Moderatorin, die als neutrale Ansprechpartnerin zur Verfügung steht. Von Seiten der Ortsgemeinde wurde damit Frau Silke Neu vom Büro PLANkultur aus Landau beauftragt.

Zum Start der Dorfmoderation wurden bereits erste Vorgespräche geführt. Aktuell werden verschiedene Aktionen und Veranstaltungen vorbereitet, zu denen jeweils gesondert informiert und eingeladen wird. Zu Beginn wird es eine Fragebogenaktion geben, bei der die unterschiedlichen Aspekte der Dorfentwicklung angesprochen werden. Zusätzliche Anregungen können dabei ebenfalls platziert werden. Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Bei der anstehenden Dorfmoderation und der Fortschreibung des Dorferneuerungskonzeptes steht die Realisierbarkeit der jeweiligen Projektideen von Beginn an im Fokus.

Wir freuen uns bereits jetzt auf viele gute Diskussionen und Ideen.

Bleibt neugierig und beteiligt euch – denn Dorferneuerung lebt vom Mitmachen!

Absage Minfelder Kerwe

Zusammen mit dem Musikverein ist die Gemeinde zu dem Entschluss gekommen, auch dieses Jahr die Minfelder Kerwe abzusagen. Steigende Insidenzen und strenge Hygienevorschriften lassen das Fest nicht zu. Auch haben alle Schausteller ihre Fahrgeschäfte für dieses Jahr abgemeldet, genauso wie die Betreiber von Süßigkeitsständen. Wie hätte da Kerwe Stimmung entstehen sollen? Es war keine leichte Entscheidung die Kerwe auch dieses Jahr nicht stattfinden zu lassen, unsere Hoffnungen ruhen auf nächstem Jahr.

Als „kleiner Ersatz“ wird am Freitag, den 10.09.21 das Event MINFELD ROCKT stattfinden. Die beiden bekannten Bands Beerrape und Alive werden auftreten. Karten können über das Internet bestellt werden, bitte beachten Sie die Einlassvorraussetzungen.

-Ihr Ortsbürgermeister-

Martin Volz

Abschiedsfeier der Grashüpfer

Am vergangenen Freitag, den 16.07.2021 wurden die Grashüpfer der Kita Abenteuerland feierlich verabschiedet. Gemeinsam führten die ein Theaterstück zum Bilderbuch „Emma Ohne dich wäre die Welt nur halb so schön“, auf. Es war eine atemberaubende Darbietung, musikalisch wie auch sprachlich, legten sich die Grashüpfer, sowie ihre Erzieherinnen ins Zeug. Gemeinsam veranstalteten sie einen unvergesslichen Abend für Groß und Klein. Als symbolische Verabschiedung durfte jeder Vorschüler aus der Mundohalle springen und somit in einen neuen Lebensabschnitt starten. Das Team vom Abenteuerland bedankt sich von Herzen für das wunderbare und erinnerungsvolle Abschiedsgeschenk und wünscht ihren Grashüpfern einen guten Schulstart und viel Freude auf ihrem weiteren Lebensweg.

Verabschiedung Beate Alpermann

Nach fast 24 Jahren als Köchin und Gute Seele in der Kindertagesstätte Abenteuerland wurde Fr. Beate Alpermann am Freitag, den 27.08.21 in den Ruhestand verabschiedet. Anfänglich wurde Sie 1997 als Köchin für 10 Kinder eingestellt, die damals die ersten Ganztagesplätze in Anspruch nahmen. Im Laufe der Jahre stieg die Anzahl der Ganztagesplätze auf 54, denen auch alle ein Mittagessen zustand. Damit erreichte 2020 die Küche ihre Grenzen und war laut Jugendamt zu klein. Ab diesem Zeitpunkt wird die Tagesstätte und der Hort von der Lebenshilfe in Minderslachen mit Mittagessen versorgt. In Ihrer Zeit als aktive Köchin kochte Beate Alpermann über 110.000 Essen  und wurde dafür oft von den Kindern mit Sprüchen, wie du hast heute gut gekocht oder das ist jetzt mein Lieblingsessen, belohnt. Aber auch der Kontakt zu den Kindern war Ihr wichtig. so stand die Küchentür immer offen und der gegenseitige Kontakt wurde gepflegt. An Ihrem letzten Arbeitstag bekochte Sie das Abenteuerland noch einmal mit Gulasch und Nudeln. Die Erzieherinnen und Kinder hatten sich viel Mühe für einen liebevolle Verabschiedung gemacht und jede der 4 Gruppen hatte tolle Geschenke für „ihre Beate“. 

Im Namen der Ortsgemeinde darf ich mich für Ihre Arbeit, Engagement und gute Zusammenarbeit in den vielen Jahren ganz herzlich bedanken. 

-Ihr Ortsbürgermeister-

  Martin Volz

Märchenwanderweg in Dörrenbach

Im Rahmen des diesjährigen Vorschulprogramms, machten sich die Grashüpfer der Kita Abenteuerland auf den Weg nach Dörrenbach zum Märchenwanderweg. Das Wetter stand auf unserer Seite. So konnten wir angefangen beim Froschkönig, die sieben Stationen problemlos durchlaufen und gemeinsam die einzelnen Rätsel lösen. Das Highlight unserer Wanderung war der Stäffelsbergturm. Die ganz Mutigen trauten sich sogar hochzulaufen. Für unsere fleißigen Wanderer gab es zum Abschluss ein großartiges Picknick. Alles in Allem war es ein spannendes und abenteuerlicher Grashüpferausflug.

Das Abenteuerland

Neuer Dienstleister

Der Ortsbürgermeister Martin Volz freut sich das Unternehmen „Henning Merkel Personalgestaltung“ zusammen mit dem Gründer Henning Merkel in Minfeld willkommen zu heißen. Wenn man jetzt denkt, dass es sich bei dieser Firma um einen weiteren Personaldienstleister handelt, dann liegt man falsch. Henning Merkel Personalgestaltung bietet für die individuellen Anliegen und Bedürfnisse von Arbeitgeber, Arbeitnehmer und Arbeitssuchende zielgerichtete Lösungen und maßgeschneiderte Konzepte rund um den Personalbereich an. Henning Merkel unterstützt Arbeitgeber nicht nur bei der Personalsuche, sondern auch mit Schulungen und Weiterentwicklungsmaßnahmen der Mitarbeiter. Dabei steht stets eine nachhaltige und positive Personalpolitik im Fokus der Arbeit. Auch bei Konflikten am Arbeitsplatz ist Henning Merkel als Mediator tätig und fördert damit nicht nur das Betriebsklima, sondern auch die Produktivität und Wirtschaftlichkeit. Arbeitssuchende können von den attraktiven Stellenangeboten auf der Homepage www.personalgestaltung.de profitieren und haben die Möglichkeit ihre Bewerbungsunterlagen direkt vom Fachmann prüfen zu lassen. Individuelle Bewerbertrainings, bei denen man auf Vorstellungsgespräche und Gehaltsverhandlungen vorbereitet wird, runden das Dienstleistungsangebot von Henning Merkel Personalgestaltung ab.

Gockelwirt-Team im ehemaligen Landgasthof

Die Gemeinde Minfeld freut sich das Gockelwirt-Team im ehemaligen Landgasthof begrüßen zu dürfen. Mario Krüger und Klaus Schönholz bieten Ihre Hähnchen und andere Speisen zur Zeit als Abhohl-Service an. Dies soll sich demnächst aber ändern und die Außenanlage mit dem Biergarten werden dann zum verweilen einladen. Mit der Öffnung des Schlemmergartens wollen die beiden Pächter auch die Speisekarte erweitern. Zur Verstärkung des Teams werden noch Personal für Küche und Service gesucht. Die Ortsgemeinde drückt dem Unternehmen fest die Daumen.
-Ihr Ortsbürgermeister-
Martin Volz

Franz. Kiste KiTa Abenteuerland

Zusammen mit unserer franz. Sprachkraft Cathy Arnholt, dem Elternbeirat und den Erzieherinnen der KiTa Abenteuerland wurden 50 Boxen für einen gemütlichen franz. Abend verkauft. In der Box war eine Mischung aus: frisches Baquette, Käse, Landpastete aus der Bretagne, trauben, süße Madelines und einer Flasche Bordeaux Wein. Am Mundoplatz wurde ein Driv-In zum Abholen eingerichtet und am letzten Samstag ausgegeben. Mit den Einnahmen soll der franz. Sprachunterricht in der KiTa unterstützt werden. Mit großer Freude hat die Ortsgemeinde Minfeld die Entscheidung der Kreisverwaltung, das Sprachprojekt weiter zu führen, zur Kenntnis genommen. In Hinblick auf unsere Grenznähe und unserer franz. Partnergemeinde in Limours, ist der Sprachunterricht eine sinnvolle Sache.

Ich darf mich bei allen Käufern für die Unterstüzung bedanken.
-Ihr Ortsbürgermeister-
Martin Volz

Neues aus KiTa Abenteuerland

Hochwertiges Holzspielzeug für die KiTa Abenteuerland

Holzspielzeug im Wert von 4.500€ überreichte der Ortsbürgermeister der KiTa Abenteuerland. Mit den Bauklötzen, Eisenbahnen, Geschicklichkeitsspielen und Rennbahnen soll gerade das Spielangebot für die Kleineren vergrößert werden.

Die Firma MAme aus Mannheim unterstützte großzügig die Aktion, vielen Dank!

-Ihr Ortsbügermeister-

Martin Volz